Daim-Eis-Torte
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Rezept für eine cremige Daim-Eis-Torte, leicht und schnell vorbereitet wird sie im Kühlschrank fertig. Direkt ausprobieren!
Zutaten
  • etwas + 50 g kalte Butter
  • 75 g Mehl
  • 30 g + 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Kakao
  • 1 Eigelb + 3 frische Eier
  • 150 g lt. Rezept Edelkuvertüre (70% Kakaoanteil) – ich nehme auch manchmal einfache Zartbitterschokolade
  • 150 g Karamell-Schoko-Bonbons (z.B. "Daim")
  • 300 g Schlagsahne
  • Frischhaltefolie
Anleitung
  1. Für den Mürbeteig eine Springform (20 cm Durchmesser) am Boden mit Backpapier auslegen und/oder fetten.
  2. Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C, Gas: Stufe 2). Mehl, 50 g Butter in Stückchen. 30 g Zucker, Vanillezucker, Kakao und Eigelb erst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann kurz mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
  4. Teig auf dem Boden der Form "ausrollen". Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im heißen Ofen 12-15 Minuten backen.
  5. Herausnehmen und auskühlen lassen.
  6. Man kann den Boden natürlich auch schon 1-2 Tage vorher backen, er hält sich ganz gut!
  7. Kuvertüre grob hacken.
  8. In der Mikrowelle (beim mir mit der Mikrowellenkanne von Tupper) oder im heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen.
  9. Die Daim-Bonbons grob hacken. Wie bereits geschildert haben meine Jungs die Bonbons in der Verpackung mit einem Fleischklopfer zertrümmert ;-) Anschließend habe ich die einzelnen Tütchen in eine Schüssel geleert.
  10. Für die Eismasse die 3 ganzen Eier und 50 g Zucker mit der KitchenAid oder den Schneebesen des Rührgeräts ca. 5 Minuten weißcremig aufschlagen.
  11. Flüssige Kuvertüre mit den Schneebesen unter die Eimasse rühren. Sahne steif schlagen, in 2-3 Portionen unterheben. Bonbons unterheben.
  12. In die Springform füllen und mit Frischhaltefolie abdecken. Mind. 4 Stunden (besser über Nacht) einfrieren. Ich habe übrigens immer noch etwas von der Füllung übrig gehabt und habe diese dann in kleine Weckgläschen eingefroren und als Dessert serviert.
  13. Wer mag kann die Torte mit Kuvertüre garnieren. Ich mag am liebsten die Lindt-Flaschen, sie werden kurz in kochendem Wasser verflüssigt und können mehrfach verwendet werden. Außerdem kann man mit ihnen gut "malen".
  14. Torte 15-30 Minuten (je nach Zimmtertemperatur) antauen lassen. Sobald wie möglich so viele Tortenstücke wie benötigt werden abschneiden. Übrige Torte wieder einfrieren.
Recipe by ELBCUISINE at https://elbcuisine.de/daim-eis-torte/