Dessert einfach Weihnachten Frozen-Peanutbutter-Cups

Desserts sind meine große Liebe – bei einem guten Essen darf der süße Genuss einfach nicht fehlen. Die Frozen-Peanutbutter-Cups sind perfekt, wenn ihr Gäste bekommt, denn sie lassen sich wunderbar bereits einige Tage im Voraus zubereiten. Die Zubereitung ist völlig unkompliziert, ihr braucht dazu nicht mal eine Küchenmaschine nur Schüssel und Rührbesen. Lasst euch das köstlich-cremige Highlight nicht entgehen. Kleiner Tipp: Für Weihnachten ist es das ideale Dessert, aber so lange solltet ihr nicht warten, einfach jetzt schon probieren!

Dessert einfach Weihnachten Frozen-Peanutbutter-Cups

Schnelles Dessert für Gäste

Ein unkompliziertes Dessert-Rezept für Gäste zu finden, ist gar nicht so leicht. Vor allem, wenn man nicht nur die Klassiker Tiramisu oder ähliches im Sinn hat, sondern mal etwas Außergewöhnliches sucht, was allerdings ganz schnell gemacht ist. Diese Frozen-Butternut-Cups nehme ich definitiv in meine  Favoriten-Liste auf! Sie sind ganz schnell zusammengerührt, man braucht eigentlich keinen Mixer, ein Schneebesen reicht raus. Man muss keine Sahne schlagen. Lediglich die Schokolade schmelzen. Aber alles geht ruckzuck und man kann das Dessert bereits im Voraus fertigstellen und im Gefrierfach lagern. Ich habe es getestet – alle Gäste (bis auf meinen Mann, der keine Erdnussbutter mag) waren begeistert!

Das perfekte Dessert zu Weihnachten

Das phänomenale Rezept stand aus dem aktuellen Kochbuch „American Christmas(Amazon-Affiliatelink) meiner Freundin Gabi, erschienen im Christian Verlag. Sie kennt sich kulinarisch in USA bestens aus, schaut mal auf ihrem Blog „USA kulinarisch“ vorbei! Eigentlich hätte ich es weihnachtlich inszenieren müssen… aber dazu war ich noch nicht in Stimmung. Vielleicht präsentiere ich euch einfach noch Rezept aus dem tollen Buch… Wie wäre es mit einem Christmas-Tree aus leckeren Brötchen mit Tomaten-Dip? Typisch amerikanisch sind die Brötchen mit Käse gefüllt… hhhhhmmmm!

Bis dahin stimmt euch doch schon mal mit dem Mandelkönig so gaaaaanz langsam auf weihnachtliche Genüsse ein! Ein besonderes Vergnügen mit gebrannten Mandeln, schmeckt aber das ganze Jahr!

Dessert einfach Weihnachten Frozen-Peanutbutter-Cups

 

Rezept Dessert Frozen-Peantbutter-Cups

Für 8 Portionen, ca. 30 Minuten Zubereitung plus Kühlzeit

Zutaten

Für die Erdnusscreme

125 g Frischkäse

125 g Erdnussbutter

50 g brauner Zucker

1 TL Vanilleextrakt

200 ml Sahne

Für die Schokoladenganache

75 g Zartbitter-Kuvertüre

100 ml Sahne

8 Oreo-Kekse

2 EL gehackte Erdnusskerne

Zubereitung

Für die Erdnusscreme Frischkäse, Erdnussbutter und Zucker in eine Schüssel geben und etwa 1 Stunde Raumtemperatur annehmen lassen, dann alles kurz mit dem Mixer glatt rühren und Vanilleextrakt und flüssige Sahne unterrühren. Währenddessen 8–10 kleine Gläschen bereitstellen und die zer-bröselten Oreo-Kekse darauf verteilen.
Die Creme in die Gläschen geben und diese für 1 Stunde ins Tiefkühlfach stellen. Währenddessen für die Schokoladenganache die Kuvertüre mit der Sahne in einen kleinen Topf geben und vorsichtig erwärmen. Die Kuvertüre unter Rühren in der Sahne schmelzen und gut mit-einander verrühren. Dann jeweils etwa einen Esslöffel der Schokoganache auf die angefrostete Erdnusscreme geben, mit gehackten Nüssen bestreuen. Die Gläschen in eine passende Backform oder Schüssel setzen, mit Alufolie oder Frischhaltefolie abdecken und erneut einfrieren. Das Halbgefrorene eine Viertelstunde vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen und leicht antauen lassen. Es hält sich bis zu 4 Wochen im Gefrierfach.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Dessert einfach Weihnachten Frozen-Peanutbutter-Cups

Einfacher Dessert-Genuss: Frozen-Peanutbutter-Cups
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Einfaches Dessert im Glas – zum vorbereiten oder direkt genießen – probiert jetzt den leckeren Nachtisch aus ✅
Zutaten
  • Für die Erdnusscreme
  • 125 g Frischkäse
  • 125 g Erdnussbutter
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 200 ml Sahne
  • Für die Schokoladenganache
  • 75 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 100 ml Sahne
  • 8 Oreo-Kekse
  • 2 EL gehackte Erdnusskerne
Anleitung
  1. Für die Erdnusscreme Frischkäse, Erdnussbutter und Zucker in eine Schüssel geben und etwa 1 Stunde Raumtemperatur annehmen lassen, dann alles kurz mit dem Mixer glatt rühren und Vanilleextrakt und flüssige Sahne unterrühren.
  2. Währenddessen 8–10 kleine Gläschen bereitstellen und die zer-bröselten Oreo-Kekse darauf verteilen.
  3. Die Creme in die Gläschen geben und diese für 1 Stunde ins Tiefkühlfach stellen.
  4. Währenddessen für die Schokoladenganache die Kuvertüre mit der Sahne in einen kleinen Topf geben und vorsichtig erwärmen. Die Kuvertüre unter Rühren in der Sahne schmelzen und gut mit-einander verrühren. Dann jeweils etwa 1 EL der Schokoganache auf die angefrostete Erdnusscreme geben, mit gehackten Nüssen bestreuen. Die Gläschen in eine passende Backform oder Schüssel setzen, mit Alufolie oder Frischhaltefolie abdecken und erneut einfrieren.
  5. Das Halbgefrorene eine Viertelstunde vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen und leicht antauen lassen. Es hält sich bis zu 4 Wochen im Gefrierfach.

 

Dessert einfach Weihnachten Frozen-Peanutbutter-Cups

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 7 = 2

Bewerte dieses Rezept: