Mittwochsbox

Das Motto „Nudeln“ der Mittwochsbox von Simone kam mir diese Woche sehr gelegen… Schon länger lockte mich das Pastasotto von der Berliner Küche. Jetzt war nur noch die Frage, mit was ich es kombiniere??!! Irgendwas fehlt da noch… Die Mini-Calzone passen doch perfekt oder? Dazu noch das sonnige Wetter mit 31 Grad auf unserem Außenthermometer (ok, absolut windgeschützt in der prallen Sonne gemessen)… Mund auf, Augen zu – und schon fühlt man sich wie in Italien…

Beim mir kam übrigens der Rucola direkt in das Pastasotto und auf den Mascarpone habe ich zugunsten meiner noch nicht vorhandenen Bikinifigur verzichtet… Und die Mini-Calzone habe ich mit dem Big Snack von Tupperware erstellt. Aber bestimmt geht das auch mit einem Raviolirädchen… Gefüllt hatte ich sie mit Tomatensoße, Mozzarella, Schinken und/oder Salami. Für den Teig und die Tomatensoße verwende ich immer die Rezepte aus Jamies Kochbuch „Genial italienisch“. Ihr findet die Rezepte auch hier.

Mittwochsbox

Rezept Pastasotto

für 2-3 Personen / 30 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

1/2 Zwiebel

1/2 Stange Sellerie

1/2 Knoblauchzehe, derzeit steht der frische Knobi bei mir hoch im Kurs

1 Hand voll getrocknete Tomaten (bislang kannte ich nur die getrockneten Tomaten in Öl, aber die Softtomaten sind ja köstlich!!! Ab jetzt gibt es nur noch diese!!!)

1 Tasse Kritharaki, Risoni oder andere reisförmige Nudeln (bei mir 140 g)

100 ml Weißwein

ca. 400 ml Brühe

Olivenöl, Pfeffer, Pininenkerne, Rucola

Zubereitung

Zwiebel, Sellerie und Knoblauch fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten. Ich habe das im Homecooker zubereitet, das geht prima! Die getrockneten Tomaten ebenfalls in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Nach ein paar Minuten die Nudeln hinzugeben und mit dem Weißwein aufgießen. Mit Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Brühe immer zugießen, wenn die Nudeln die Flüssigkeit „aufgesogen“ haben. Immer mal wieder umrühren. Den Rucola (ca. 1/2 Bund) klein schneiden und darunter mischen. Die Pinienkerne ohne Fett in einer beschichten Pfanne rösten bis sie duften und am Schluß darüberstreuen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Mittwochsbox

Mittwochsbox

Mittwochsbox

Mittwochsbox

Mittwochsbox

Die Mittwochsbox in italienischer Anmutung: Pastasotto mit Mini-Calzone
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
So wird die Mittwochsbox zum mediterranen Hit: mit Pastasotto und Mini-Calzone
Zutaten
  • ½ Zwiebel
  • ½ Stange Sellerie
  • ½ Knoblauchzehe, derzeit steht der frische Knobi bei mir hoch im Kurs
  • 1 Hand voll getrocknete Tomaten (bislang kannte ich nur die getrockneten Tomaten in Öl, aber die Softtomaten sind ja köstlich!!! Ab jetzt gibt es nur noch diese!!!)
  • 1 Tasse Kritharaki, Risoni oder andere reisförmige Nudeln (bei mir 140 g)
  • 100 ml Weißwein
  • ca. 400 ml Brühe
  • Olivenöl, Pfeffer, Pininenkerne, Rucola
Anleitung
  1. Zwiebel, Sellerie und Knoblauch fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten.
  2. Ich habe das im Homecooker zubereitet, das geht prima! Die getrockneten Tomaten ebenfalls in kleine Würfel schneiden und dazugeben.
  3. Nach ein paar Minuten die Nudeln hinzugeben und mit dem Weißwein aufgießen. Mit Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. Die Brühe immer zugießen, wenn die Nudeln die Flüssigkeit "aufgesogen" haben. Immer mal wieder umrühren.
  5. Den Rucola (ca. ½ Bund) klein schneiden und darunter mischen. Die Pinienkerne ohne Fett in einer beschichten Pfanne rösten bis sie duften und am Schluß darüberstreuen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 1 =

Bewerte dieses Rezept: