Bulgur-Salat von oben

Ein bunter Bulgur-Salat mit orientalischen Aromen ist ein schnelles und einfaches Mittag- oder Abendessen und versorgt dich dank Avocado, Pinienkernen, Pistazien, Rosinen und Granatapfelkernen mit vielen Nährstoffen, die dein Körper braucht. Für mich ein ideales Gericht im Veganuary – schnell gemacht und super lecker!

Bulgur-Salat von nahem

Bulgur perfekt für Salate

Kennst du Bulgur? Er ähnelt Couscous, die Körner sind allerdings etwas größer. Er besteht aus Hartweizen und ist perfekt geeignet, um ihn mit köstlichen Aromen zu versehen. Die Zubereitung geht fix, er muss nur ca. 10 Minuten kochen. Ich habe ihn nicht in Salzwasser sondern in meiner selbstgemachten Gemüsebrühe gekocht. Mit Safran verfeinert, erhält er eine hübsche gelbe Farbe. Die Safranfäden habe ich mit Meersalz gemörsert und zur Gemüsebrühe gegeben. Der klassische Bulgur-Salat ist ein Tabouleh, hier sind die Hauptzutaten Tomaten, Gurken, Petersilie und natürlich Bulgur. Tomate und Gurke werden in kleine Würfel geschnitten, die Petersilie gehackt, alles wird mit Olivenöl, Meersalz und Pfeffer abgeschmeckt.

Bulgur und Couscous im Vergleich

Bulgur schmeckt köstlich nussig und etwas kräftiger, Couscous hingegen etwas milder. Für Bulgur werden Hartweizenkörner gedämpft, dann getrocknet und eventuell klein geschnitten. Bei Couscous besteht ebenfalls aus Hartweizengrieß, der in einem mehrstufigen Verfahren befeuchtet, zu Kügelchen gerollt, gekocht und anschließend getrocknet wird. Bei den Nährstoffen schneiden beide ähnlich ab, lediglich der Anteil der Ballaststoffe ist bei Bulgur etwas höher: 100 Gramm Bulgur verfügen über etwa 9 Gramm Ballaststoffe, 2 Gramm Fett, 65 Gramm Kohlenhydrate, 12 Gramm Proteine und etwa 345 Kalorien.

Bulgur-Salat – passend für jeden Einsatz

Bulgur-Salat hat viele Vorteile: Du kannst ihn schnell zubereiten und mit viel Gemüse kombinieren. Er schmeckt immer, ob zum Grillen, im Büro als Meal Prep oder fürs Büffet. Du kannst ihn in einer großen Schüssel servieren oder hübsch in kleine Gläschen mit Kräutern dekoriert als Fingerfood präsentieren. Statt zu kochen, kannst du ihn übrigens auch mit kochenedem Wasser übergießen und quellen lassen. Probiere meine orientalische Version, statt Rosinen kannst du auch Datteln in kleine Würfel schneiden.

Bulgur-Salat mit Granatapfel Detailaufnahme

Rezept Orientalischer Bulgur-Salat

für ca. 4 Portionen, ca. 25 Minuten Zubereitung

Zutaten

30 g Pinienkerne

25 g Pistazien

1/2  Granatapfel

5-6 Safranfäden

1 Prise Meersalz

150 g Bulgur

Zitronenschale

75 g Rosinen

250 ml Gemüsebrühe

1 TL Ras el Hanout

1 Avocado

1 Limette

2-3 EL Olivenöl

1 TL Meersalz

Zubereitung

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Pistazien hacken. Granatapfel auslösen und Granatapfelkerne für den Salat bereitstellen. Safranfäden mit etwas Salz in einem Mörser zerstoßen. Den Bulgur waschen und anschließend mit Safran und etwas Zitronenschale in einen großen Topf geben. Die Gemüsebrühe mit dem Ras el Hanout über den Bulgur gießen. Den Bulgur nach Verpackungsanweisung kochen, bei mir waren es ca. 10 Minuten. Das Fruchtfleisch einer Avocado würfeln und sofort mit frisch gepresstem Limettensaft vermischen. Den fertigen Bulgur mit einer Gabel auflockern. Die Granatapfelkerne, Pinienkerne, gehackte Pistazien, die Rosinen sowie die Avocadowürfel unterheben. Den Bulgur-Salat mit dem Olivenöl vermischen, mit Meersalz und Limettensaft abschmecken.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Noch mehr Lust auf Salate? Kennst du den Guacamole-Salat?

Bulgur-Salat von oben

5.0 from 1 reviews
Orientalischer Bulgur-Salat
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Bulgur-Salat Rezept – super einfach – mit Minze & Granatapfelkernen – vegan, gesund & lecker – den müsst ihr probieren! ✅
Zutaten
  • 30 g Pinienkerne
  • 25 g Pistazien
  • ½ Granatapfel
  • 5-6 Safranfäden
  • 1 Prise Meersalz
  • 150 g Bulgur
  • Zitronenschale
  • 75 g Rosinen
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Ras el Hanout
  • 1 Avocado
  • 1 Limette
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
Anleitung
  1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Pistazien hacken. Granatapfel auslösen und Granatapfelkerne für den Salat bereitstellen.
  2. Safranfäden mit etwas Salz in einem Mörser zerstoßen.
  3. Den Bulgur waschen und anschließend mit Safran und etwas Zitronenschale in einen großen Topf geben.
  4. Die Gemüsebrühe mit dem Ras el Hanout über den Bulgur gießen.
  5. Den Bulgur nach Verpackungsanweisung kochen, bei mir waren es ca. 10 Minuten.
  6. Das Fruchtfleisch einer Avocado würfeln und sofort mit frisch gepresstem Limettensaft vermischen.
  7. Den fertigen Bulgur mit einer Gabel auflockern. Die Granatapfelkerne, Pinienkerne, gehackte Pistazien, die Rosinen sowie die Avocadowürfel unterheben.
  8. Den Bulgur-Salat mit dem Olivenöl vermischen, mit Meersalz und Limettensaft abschmecken.

 

3 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

                    Captcha 58 + = 63

Bewerte dieses Rezept: