Gugelhupf

George Clooney und Gugelhupf klingt gar nicht passend, ist es aber und wie!!! Ich habe in meinem KitchenAid-Kochbuch ein phantastisches Rezept von einem Kaffee-Gugelhupf gefunden. Das klang super, man braucht allerdings zwei Esslöffel gemahlene Kaffeebohnen. Hhhmmm, das war schon schwieriger, wo ich doch eine Nespresso habe… Für zwei Esslöffel extra ein Paket Kaffee kaufen? Nein! Meine Nespresso-Kapseln beinhalten schließlich super frisch gemahlenen Kaffee. Ich konnte zwar die Textur nicht wirklich beeinflussen, aber so einen Georg-Clooney-Gugelhupf – hhhmmm, diese Vorstellung ist perfekt, denn Volluto ist meine Lieblingssorte ;-) Und da fragt Jeanny, ob Gugelhupf sexy ist??? Na, keine Frage, dieser ist es auf jeden Fall. Nicht nur das, er ist wunderbar luftig. Denn es kommen lediglich noch Eier, Zucker und gemahlene Mandeln hinzu, kein Mehl, keine Butter!

Gugelhupf

Rezept Georg-Clooney-Gugelhupf

50 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

4 Eier

1 Prise Salz

150 g Zucker

1 P Vanillezucker

2 Volluto-Kapsel – alternativ 2 EL Espressobohnen, diese noch mahlen!

150 gemahlene Mandeln (am besten die geschälten)

Zubereitung

Natürlich hab ich meine KitchenAid eingesetzt, ein Mixer geht aber auch! Um möglichst wenig zu spülen, trenne ich zuerst die Eier und schlage die Eiweiß mit einer Prise Salz steif und gebe nach einer Weile die Hälfte des Zuckers hinzu. Dann nach und nach die Eigelb, den restlichen Zucker, den gemahlenen Kaffee und zum Schluss die Mandeln unterheben. In eine gefettete Backform füllen und ca. 30-40 Minuten bei 180 Grad backen.

Ein bißchen Puderzucker steht jedem Gugelhupf und dann…

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Gugelhupf

Gugelhupf

Gugelhupf

Gugelhupf

George Clooney lässt grüßen – mal ganz untypisch mit einem Gugelhupf – einem Kaffee-Gugelhupf
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Wunderbar luftiger Gugelhupf mit Kaffee, dafür ohne Mehl und Butter! Mit Puderzucker bestäubt sollte der auf keiner Kaffeetafel fehlen!
Zutaten
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 1 P Vanillezucker
  • 2 Volluto-Kapsel – alternativ 2 EL Espressobohnen, diese noch mahlen!
  • 150 gemahlene Mandeln (am besten die geschälten)
Anleitung
  1. Natürlich hab ich meine KitchenAid eingesetzt, ein Mixer geht aber auch!
  2. Um möglichst wenig zu spülen, trenne ich zuerst die Eier und schlage die Eiweiß mit einer Prise Salz steif und gebe nach einer Weile die Hälfte des Zuckers hinzu.
  3. Dann nach und nach die Eigelb, den restlichen Zucker, den gemahlenen Kaffee und zum Schluss die Mandeln unterheben.
  4. In eine gefettete Backform füllen und ca. 30-40 Minuten bei 180 Grad backen.
  5. Ein bißchen Puderzucker steht jedem Gugelhupf und dann...

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WC Captcha + 65 = 67

Bewerte dieses Rezept: