Käsekuchen

Käsekuchen passt auch zur Weihnachtszeit, besonders als Schneelandschaft mit vielen kleinen Rentieren! „Rudolf the red nose“ lässt grüßen! Bei uns gibt es neben Plätzchen an den Adventswochenenden zusätzlich auch einen Kuchen. Gern nehme ich die Klassiker und tauche sie in ein weihnachtliches Gewand. In der Weihnachtszeit darf es entspannt und lustig sein! Der Käsekuchen ohne Boden wurde für das weihnachtliche Flair, mit einem zarten Puderzucker-Schneestaub, Bretzel-Geweih, fröhlichen Zuckeraugen und roten M&M-Nasen aufgepeppt. So passt unser geliebter Käsekuchen auch zur Weihnachtszeit! Er ist mein Beitrag zum #XMASBoomAdventskalender – hier gibt es jeden Tag im Dezember, natürlich nur bis Heiligabend etwas tolles zu entdecken von 24 Foodbloggern! Lass dir das nicht entgehen, es gibt so schöne Dinge zu entdecken, ich habe dir alle Blogs verlinkt!

Käsekuchen-ohne-Boden

Der #XMASBoomAdventskalender!

Verfolgst du schon den #XMASBoomAdventskalender? Lass dich inspirieren von den kulinarischen Überraschungen, die dich jeden Tag erwarten und klick dich durch! Ganz viel Spaß!

1. Dezember | Jankes Seelenschmaus
2. Dezember | Maras Wunderland
3. Dezember | Kuechenchaotin
4. Dezember | Nom Noms food
5. Dezember | Zimtkeks und Apfeltarte
6. Dezember | feiertäglich
7. Dezember | Neulich am Familientisch
8. Dezember | was eigenes
9. Dezember | Pottgewächs
10. Dezember | Meine Torteria
11. Dezember | Elbcuisine
12. Dezember | Küchendeern
13. Dezember | Wienerbroed
14. Dezember | Savory Lens
15. Dezember | Loui Bakery
16. Dezember | 1x umrühren bitte aka kochtopf
17. Dezember | Bake to the roots
18. Dezember | Möhreneck
19. Dezember | Feed me up before you go-go
20. Dezember | USA kulinarisch
21. Dezember | danielas foodblog
22. Dezember | Experimente aus meiner Küche
23. Dezember | Pottlecker
24. Dezember | Nom Noms food

Käsekuchen – mehr als nur eine Quarktorte

Käsekuchen ist ein wahrer Favorit auf meinem Blog, du findest hier mehr als 15 verschiedene Varianten: Käsekuchen als Snack, Schoko-Cheesecake oder Strawberry-Cheesecake, sie sind alle grandios, lass dich zum Nachbacken inspirieren. In der Weihnachtszeit ist die Eierlikör-Version von Tim Mälzer auch ideal. Mein heutiges Rezept ist ein sehr typischer Käsekuchen, im Ergebnis eine sehr cremige Variante, das Grundrezept enthält nicht nur Quark, sondern auch Frischkäse und Sahne – die perfekte Mischung. Wer es noch weihnachtlicher mag, kann noch etwas Zimt oder Lebkuchengewürz in die Quarkmasse geben.

Käsekuchen-Rezept

Käsekuchen ohne Boden – einfacher geht es wirklich nicht!

Besonders einfach und schnell ist der Käsekuchen ohne Boden. Hier werden alle Zutaten einfach nur verrührt und in der Form gebacken. Umso mehr Zeit kann man sich für die Dekoration nehmen. Schlau ist es, den Kuchen einen Tag vorher zu backen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen zu lassen, so verbinden sich alle Aromen harmonisch miteinander, ehrlich gesagt klappt das bei mir sehr selten, weil ich immer erst spontan entscheide, was ich backe. Käsekuchen sollte allerdings unbedingt noch mindestens 30 Minuten kühlen. Er ist einer der wenigen Kuchen, die warm nicht so gut schmecken. Deckt man vor dem Backen die Form mit etwas Alufolie ab, soll die Kuchenoberfläche einen schönen goldenen Ton bekommen, so habe ich gelesen, das muss ich beim nächsten Mal ausprobieren.

Käsekuchen-ohne-Boden

Rezept Weihnachtlicher Käsekuchen

Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden 

Zutaten

5 Eier

1 Prise Salz

250 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

500 g Magerquark

300 g Doppelrahmfrischkäse

60 g Speisestärke

200 g Schlagsahne

Fett und Mehl für die Form

Deko:

Puderzucker

Brezeln

Zuckeraugen

Rote M&Ms

Zubereitung

Alle Zutaten zwei bis drei Stunden vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen, sofern möglich, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Oberfläche nicht reißt. Schaffe ich allerdiings selten eher selten. Eine Springform (26 cm Durchmesser) fetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Den Backofen vorheizen: Umluft 160 Grad. Eier mit Salz, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel dickcremig aufschlagen. Nacheinander Quark, Frischkäse, Stärke und Sahne kurz unterrühren. Quarkmasse in die Form geben. Kuchen im heißen Ofen ca. 50 Minuten backen. Im ausgeschalteten Backofen weitere zehn Minuten ruhen, dann 15 Minuten bei geöffneter Ofentür abkühlen lassen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Für die Deko brauchst du Brezeln, Zuckeraugen, rote M&Ms und eventuell ein paar Minzblätter. Aus jeweils zwei Brezelstücken, zwei Zuckeraugen und einer roten M&M Nase kleine Gesichter dekorieren.

Bon Appétit!

Käsekuchen

Käsekuchen – der Klassiker weihnachtlich inszeniert!
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Zutaten
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Magerquark
  • 300 g Doppelrahmfrischkäse
  • 60 g Speisestärke
  • 200 g Schlagsahne
  • Fett und Mehl für die Form
Anleitung
  1. Alle Zutaten zwei bis drei Stunden vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen.
  2. Eine Springform (26 cm Durchmesser) fetten und mit etwas Mehl ausstäuben.
  3. Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 ° Celsius/Umluft: 160 ° Celsius).
  4. Eier mit Salz, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel dickcremig aufschlagen.
  5. Nacheinander Quark, Frischkäse, Stärke und Sahne unterrühren.
  6. Quarkmasse in die Form geben und glatt streichen.
  7. Kuchen im heißen Ofen ca. 50 Minuten backen.
  8. Im ausgeschalteten Backofen weitere zehn Minuten ruhen, dann 15 Minuten bei geöffneter Ofentür abkühlen lassen.
  9. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

 

8 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] 11. Dezember | Elbcuisine | Käsekuchen – der Klassiker weihnachtlich inszeniert! […]

  2. […] 11. Dezember | ELBCUISINE: Käsekuchen – der Klassiker weihnachtlich inszeniert […]

  3. […] 11. Dezember | Elbcuisine | Käsekuchen – der Klassiker weihnachtlich inszeniert! […]

  4. […] mit Glühwein-Frosting 10. Dezember | Meine Torteria Lebkuchenlikör 11. Dezember | ELBCUISINE Käsekuchen – der Klassiker weihnachtlich inszeniert! 12. Dezember | Küchendeern Spekulatius Cheesecake Weihnachtsbaum 13. Dezember | Wienerbrød […]

  5. […] Dezember | ELBCUISINE: Käsekuchen – der Klassiker weihnachtlich inszeniert! […]

  6. […] zum Beispiel hatte die liebe Bianca von Elbcuisine ebenfalls einen Cheesecake gebacken – diesen aber weihnachtlich mit süßen Rentieren dekoriert. Schaut da unbedingt einmal vorbei. Und morgen, am 13. Dezember, wartet Katharina vom Wiener […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WC Captcha 50 − = 41

Bewerte dieses Rezept: