Bärlauch-Zupfbrot-Muffins

Bärlauch-Rezepte sind natürlich gerade angesagt, wenn man Bärlauch liebt! So muss ich euch unbedingt die leckeren Bärlauch-Zupfbrot-Muffins vorstellen! Sie sehen aufwendiger aus, als sie sind und schmecken himmlisch. Perfekt zum Grillen oder einfach so!

Bärlauch-Zupfbrot-Muffins

Zupfbrot finde ich schon grandios, aber kleine Zupfbrot-Muffins sind noch viel besser. Zum einen sieht es famos aus, wenn der Teig aufgeht und aus den kleinen Förmchen quillt und zum anderen kann man die kleinen Brotstückchen in dieser Form noch viel mehr genießen – eins nach dem anderen abzupfen und vernaschen, wie der Name schon sagt. Ein köstlicher Schmaus am Osterfeuer, also auch für unterwegs mit einem kleinen Picknick eignen sie sich hervorragend. Der Bärlauch verleiht ihnen noch ein ganz besonderes Aroma. Ich finde die geschmackliche Kombination aus Kräutern und Knoblauch nicht nur lecker, sondern auch praktisch. Man braucht nur den Bärlauch zu schneiden.

Die Idee für diese phänomenalen kleinen Kräuterbrote stammt übrigens von Jeanny – ein großes Dankeschön! Und wie beim Zupfbrot muss ich auch hier unbedingt mal die süße Variante mit Zimt und Zucker versuchen!

Bärlauch-Zupfbrot-Muffins

Rezept Bärlauch-Zupfbrot-Muffins

Zubereitungszeit 30 Minuten, plus ca. 20 Minuten Backzeit, ergibt 12 Stück

Zutaten

Für den Hefeteig:

500g Mehl

1 Päckchen Trockenhefe

2 EL Zucker

2 TL Salz

300 ml warmes Wasser

40g weiche Butter

Bärlauch (Menge nach Geschmack)

etwas Meersalz

Zubereitung

Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie streichfähig ist. Einen Hefeteig aus Mehl, Trockenhefe, Zucker, Salz und warmen Wasser zubereiten. Alles zu einem elastischen Teig verkneten. Er sollte sich von der Schüssel lösen. Ist er zu feucht und klebrig, eventuell noch wenig Mehl hinzufügen und noch mal kneten. Den Teig ca. 1 Stunde gehen lassen bis sich das Volumen des Teiges etwa verdoppelt hat. Ihr könnt die Schüssel beispielsweise abgedeckt, am besten mit Folie in den Backofen nur mit der Backofenlampe stellen. Zwischenzeitlich könnt ihr den Bärlauch waschen, trocknen und hacken. Den Teig anschließend noch eimal durchkneten. Auf einer leicht bemehlten Unterlage oder einer Backmatte mithilfe eines Nudelholzes rechteckig dünn ausrollen. Den Teig mit der Butter bestreichen.
Der Länge nach in 5 oder 6 lange Bahnen schneiden. Die langen Teigbahnen dann übereinander stapeln. Danach in 8 Quadrate teilen, so daß man 8 kleine Teigstapel hat. Aus jedem dieser Stapel wird ein Zupfbrotmuffin.
Eine Muffin-Backform ausfetten oder mit Papierformen füllen. Die Teigstapel dann einmal kippen und so in die Förmchen geben, dass die Schnittflächen nach oben zeigen. Die Muffins mit einem Geschirrtuch abdecken und noch mal ca. 20-30 Minuten lang gehen lassen.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Muffins nach der Gehzeit mit etwas Meersalz bestreuen, in den Ofen schieben und ca. 20 – 25 Minuten backen. Wenige Minuten lang abkühlen lassen, dann am besten sofort aus der Backform heben. Gerne noch warm servieren.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Bärlauch-Zupfbrot-Muffins

Bärlauch-Zupfbrot-Muffins

Sucht ihr noch andere Verwendungszwecke für euren Bärlauch, dann probiert mal die leckeren Bärlauch-Kringel oder einen köstlichen Bärlauch-Aufstrich! Hhhhmmmm….

Grandiose Bärlauch-Zupfbrot-Muffins
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Bärlauch macht sich ganz wunderbar in himmlischen Bärlauch-Zupfbrot-Muffins – einfach köstlich, unbedingt ausprobieren!
Zutaten
  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 300 ml warmes Wasser
  • 40g weiche Butter
  • Bärlauch (Menge nach Geschmack)
  • etwas Meersalz
Anleitung
  1. Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie streichfähig ist.
  2. Einen Hefeteig aus Mehl, Trockenhefe, Zucker, Salz und warmen Wasser zubereiten.
  3. Alles zu einem elastischen Teig verkneten. Er sollte sich von der Schüssel lösen. Ist er zu feucht und klebrig, eventuell noch wenig Mehl hinzufügen und noch mal kneten.
  4. Den Teig ca. 1 Stunde gehen lassen bis sich das Volumen des Teiges etwa verdoppelt hat. Ihr könnt die Schüssel beispielsweise abgedeckt, am besten mit Folie in den Backofen nur mit der Backofenlampe stellen.
  5. Zwischenzeitlich könnt ihr den Bärlauch waschen, trocknen und hacken.
  6. Den Teig anschließend noch eimal durchkneten.
  7. Auf einer leicht bemehlten Unterlage oder einer Backmatte mithilfe eines Nudelholzes rechteckig dünn ausrollen.
  8. Den Teig mit der Butter bestreichen.
  9. Der Länge nach in 5 oder 6 lange Bahnen schneiden. Die langen Teigbahnen dann übereinander stapeln. Danach in 8 Quadrate teilen, so daß man 8 kleine Teigstapel hat. Aus jedem dieser Stapel wird ein Zupfbrotmuffin.
  10. Eine Muffin-Backform ausfetten oder mit Papierformen füllen.
  11. Die Teigstapel dann einmal kippen und so in die Förmchen geben, dass die Schnittflächen nach oben zeigen. Die Muffins mit einem Geschirrtuch abdecken und noch mal ca. 20-30 Minuten lang gehen lassen.
  12. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  13. Die Muffins nach der Gehzeit mit etwas Meersalz bestreuen, in den Ofen schieben und ca. 20 – 25 Minuten backen.
  14. Wenige Minuten lang abkühlen lassen, dann am besten sofort aus der Backform heben. Gerne noch warm servieren.

Bärlauch Zupfbrot Muffins Bärlauch Zupfbrot Muffins Bärlauch Zupfbrot Muffins

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

36 − = 29

Bewerte dieses Rezept: