Butter

Geht der Sommer wirklich schon zu Ende?? Ich konserviere ihn mir mit Blütenbutter … die Königin der Kräuterbutter, vielseitig verwendbar und unglaublich lecker. Ich liebe essbare Blüten, man kann sie auf besonderen Märkten, wie beispielsweise dem herrlichen Isemarkt hier in Hamburg kaufen. Aber viel einfacher ist es, im Frühjahr ein paar Samen Kapuziner-Kresse in einem Töpfchen Erde zu verstecken. Den ganzen Sommer und noch viel länger, schenkt euch dieses Töpfchen dann jeden Tag neue hübsche Blüten. Mit diesen lassen sich Tisch und Speisen verschönern und verfeinern, wie diese Blütenbutter. Kräuter- oder Blütenbutter lässt sich wunderbar einfrieren und sichert euch so den Sommer für das ganze Jahr …

Butter

Rezept Blütenbutter

Für 3 – 4 Personen, 15 Minuten Zubereitungszeit, 1 Stunde Wartezeit

Zutaten

125 g Butter oder Margarine

Kräuter (ich nehme am liebsten Basilikum, Schnittlauch und Petersilie, aber ein Kraut reicht auch)

2-3 Blüten

1/2 Knobi

Meersalz

Zubereitung

Eigentlich ist das kein wirkliches Rezept … Die Butter oder Margarine lasst ihr einfach ca. 1 Stunde außerhalb des Kühlschranks weich werden und gebt sie in ein kleines Schüsselchen. Die Kräuter waschen, trocken schleudern und klein hacken. Die Blüten ebenfalls klein schneiden. Den Knobi am Besten direkt auf die Butter reiben. Und die Butter mit geriebenen Knobi, Kräuter, Blüten und Meersalz mit einer Gabel gut vermischen. In ein hübsches Gefäß füllen oder in nette Silikonformen streichen, kühlen und danach direkt verzehren oder für trübe Stunden im Winter einfrieren. Für mich braucht es nur ein geröstes Brot mit dieser Blütenbutter beschmiert… hhhhmmm … herrlich!

PS: Ihr könnt die Butter auch auf ein Stück Back- oder Pergamentpapier geben und von den Seiten wie ein Bonbon eindrehen. Dann abkühlen und zum Servieren auspacken und in Scheiben schneiden.

Bon Appéiit!

Eure ELBKÖCHIN

Butter

Butter

Butter

Butter

Blüten-Butter
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Leckere Kräuter-Butter im Sommer zum Grillen ganz einfach selber machen. Probiert das Rezept mit Blüten unbedingt aus!
Zutaten
  • 125 g Butter oder Margarine
  • Kräuter (ich nehme am liebsten Basilikum, Schnittlauch und Petersilie, aber ein Kraut reicht auch)
  • 2-3 Blüten
  • ½ Knobi
  • Meersalz
Anleitung
  1. Eigentlich ist das kein wirkliches Rezept ...
  2. Die Butter oder Margarine lasst ihr einfach ca. 1 Stunde außerhalb des Kühlschranks weich werden und gebt sie in ein kleines Schüsselchen.
  3. Die Kräuter waschen, trocken schleudern und klein hacken.
  4. Die Blüten ebenfalls klein schneiden.
  5. Den Knobi am Besten direkt auf die Butter reiben.
  6. Und die Butter mit geriebenen Knobi, Kräuter, Blüten und Meersalz mit einer Gabel gut vermischen.
  7. In ein hübsches Gefäß füllen oder in nette Silikonformen streichen, kühlen und danach direkt verzehren oder für trübe Stunden im Winter einfrieren.
  8. Für mich braucht es nur ein geröstes Brot mit dieser Blütenbutter beschmiert... hhhhmmm … herrlich!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 2 =

Bewerte dieses Rezept: