Blütenbrot Brot Brotbackautomat

Diese Woche habe ich tatsächlich fünfzehn Brote gebacken. Das war leichter als man denkt, denn ein Brotbackautomat hat mich dabei unterstützt. Die schönsten und leckersten Exemplare muss ich euch natürlich unbedingt vorstellen. Ihr könnt sie mit oder ohne Brotbackautomaten backen, ich habe euch beide Rezepte notiert. Sehr einfach und richtig lecker ist das aromatische und wunderhübsche Blüten-Brot. Probiert es aus!

Blütenbrot Brot Brotbackautomat

Blütenkäse oder meist nennt er sich Heublumenkäse, glaube ich, kommt bei uns ganz oft auf den Tisch. Auch Feta lässt sich toll in Olivenöl mit Blüten einlegen, aber auf die Idee Brot mit Blüten zu backen und zu verschönern, bin ich bislang noch nicht gekommen. Da ich ein kleines Buch für leckere Rezepte mit dem Brotbackautomaten erstellt habe, bin ich natürlich tiefer in die Brotbackkunst, allerdings eher die einfache Brotbackkunst ohne Sauerteig, eingestiegen. Auch einfache Brot lassen sich toll aromatisieren und verschönern. Ein weiteres Highlight der Rezepte ist ein etwas kräftigeres Walnussbrot, vielleicht stelle ich es euch auch noch vor. Bei den Blüten war ich überrascht, sie sehen nicht nur hübsch aus, das Brot wird dadurch auch viel köstlicher!

Interessiert ihr euch für einen Brotbackautomaten? Dann kann ich gern mehr berichten und Tipps und Tricks verraten, die ich mir durch die letzte Zeit erarbeitet habe. Ich hatte den Tefal Delices im Test. Sehr empfehlenswert! Ihr könnt auch Joghurt machen und Marmelade kochen.

Wenn ihr euch fragt, so eine ausgefallene Zutat, die ist bestimmt schwer zu besorgen. Das ist überhaupt kein. Problem, sogar mein Gemüsemann hat bei seinen Gewürzen Rosenblüten stehen, sehr günstig sogar. Und im gut sortierten Supermarkt habe ich sie auch schon entdeckt– kein Problem also! Brot schmeckt übrigens auch gut mit Kaffee, habt ihr schon mal mein Wake-up-Brot probiert?!

Blütenbrot Brot Brotbackautomat

Rezept Blüten-Brot

Zutaten

300 ml Wasser

300 g Weizenmehl Typ 550

75 g Roggenmehl 1150

2 EL Getrocknete Blüten

1 1/2 TL Salz

10 g Hefe, frisch

5 g Kartoffelstärke

2 EL Getrocknete Blüten 

Zubereitung

Die beiden Mehlsorten mit Wasser, das darf ruhig kalt sein, Salz und Hefe kurz zu einem Teig verrühren, aber nicht kneten. Abgedeckt mit Frischhaltefolie 30 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig von allen Seiten einmal nach innen falten und noch eine Stunde abgedeckt ruhen lassen. Danach den Teig noch einmal auf einem bemehlten Geschirrtuch von allen Seiten falten und das Geschirrtuch darüberschlagen und eine weitere Stunde ruhen lassen. Den Ofen auf 250 Grad 30 Minuten vorheizen. Dann das Brot auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, die Temperatur auf 230 Grad reduzieren und das Brot ca. 35 Minuten backen. Kurz bevor das Brot fertig ist, die Kartoffelstärke mit 50 ml Wasser verrühren und in einem Topf aufkochen. Nach der Backzeit das Brot mit der Stärkemischung bestreichen. Sie funktioniert wie ein essbarer Kleber. Nach dem Bestreichen sofort die Blüten auf das Brot streuen.

Zubereitung mit dem Brotbackautomate

Die Zutaten nach der Reihenfolge, also erst die flüssigen, dann die festen Zutaten in den Behälter mit eingesetztem Knethaken geben. Zwei Esslöffel der Blüten auf das Mehl geben. Die Hefe am Schluss in kleine Stücke zupfen und oben auf den trockenen Zutaten verteilen. Programm 4 / 750 g Brot / Mittlere Bräunung / Zeit 3:02 wählen. Kurz bevor das Brot fertig ist, die Kartoffelstärke mit 50 ml Wasser verrühren und in einem Topf aufkochen. Nach der Backzeit das Brot aus der Form stürzen und mit der Stärkemischung bestreichen. Sie funktioniert wie ein essbarer Kleber. Nach dem Bestreichen sofort die Blüten auf das Brot streuen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Blütenbrot Brot Brotbackautomat

Zauberhaftes Brot mit Blüten mit oder ohne Brotbackautomat
 
Schnelles Blüten-Brot mit frischer Hefe! Das leckere Brot gelingt mit oder ohne Brotbackautomat – jetzt probieren ✅
Zutaten
  • 300 ml Wasser
  • 300 g Weizenmehl Typ 550
  • 75 g Roggenmehl 1150
  • 2 EL Getrocknete Blüten
  • 1½ TL Salz
  • 10 g Hefe, frisch
  • 5 g Kartoffelstärke
  • 2 EL Getrocknete Blüten
Anleitung
  1. Die beiden Mehlsorten mit Wasser, das darf ruhig kalt sein, Salz und Hefe kurz zu einem Teig verrühren, aber nicht kneten.
  2. Abgedeckt mit Frischhaltefolie 30 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig von allen Seiten einmal nach innen falten und noch eine Stunde abgedeckt ruhen lassen.
  3. Danach den Teig noch einmal auf einem bemehlten Geschirrtuch von allen Seiten falten und das Geschirrtuch darüberschlagen und eine weitere Stunde ruhen lassen.
  4. Den Ofen auf 250 Grad 30 Minuten vorheizen.
  5. Dann das Brot auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, die Temperatur auf 230 Grad reduzieren und das Brot ca. 35 Minuten backen.
  6. Kurz bevor das Brot fertig ist, die Kartoffelstärke mit 50 ml Wasser verrühren und in einem Topf aufkochen.
  7. Nach der Backzeit das Brot mit der Stärkemischung bestreichen. Sie funktioniert wie ein essbarer Kleber. Nach dem Bestreichen sofort die Blüten auf das Brot streuen.

 

Blütenbrot Brot BrotbackautomatPinterest Blütenbrot Pinterest Blütenbrot Pinterest Blütenbrot Pinterest Blütenbrot