Granola Erdbeeren

Knuspriges Granola, natürlich gesüßt mit Ahorrnsirup und Kokosblütenucker, zaubert die Sonne auf den Tisch durch die wunderbare gelbe Farbe des Kurkuma. Es ist ruckzuck selbst gemacht und unglaublich lecker. Hübsch verpackt, eignet sich Granola auch wunderbar zum Verschenken, gleich zweimal habe ich das in den letzten Wochen für liebe Freundinnen gemacht, wie gut, dass immer ein bisschen übrig bleibt, was ich dann selbst vernasche.

Granola Blech

Große Granola-Liebe

Beim Verschenken wurde ich gefragt, wie man das Granola verzehrt. Im Handel nennt man es wohl eher Knuspermüsli. Du kannst es mit Milch oder Milchalternativen warm oder kalt verzehren. Es schmeckt auch superlecker mit Obst oder auf dem Joghurt, ganz nach Belieben. Ich nasche es am Liebsten einfach so als Snack zwischendurch.

Gesundes Granola

Durch Kurkuma bekommt das Granola nicht nur eine herrliche gelbe Farbe, auch der Gesundheitsfaktor steigt! Kurkuma ist sehr gesund und gilt als Heilmittel. Es hat eine entzündungshemmende Wirkung, soll gegen Krebs vorbeugen, stärkt das Herz-Kreislauf-System und hilft, die Blutfette zu senken. In Verbindung mit etwas Pfeffer steigt die Bioverfügbarkeit, das heßt, der Körper kann die Wirkung besser umsetzen. Suchst du noch mehr Kurkuma-Rezepte?

Zuckerfreies Granola

Verglichen mit den Granolas im Handel ist ein selbst gemachtes Müsli doch um einiges gesünder. Hier kannst du zum einen die Zutaten ergänzen, die du bevorzugst und zum anderen kannst du den Zuckeranteil nicht nur erheblich reduzieren, sondern auf Haushaltszucker ganz verzichten und dafür natürliche Süßungsmittel, wie Ahornsirup oder Kokosblütenzucker verwenden. Der Vorteil an diesen Zuckerarten: Sie enthalten als natürliche Zuckerarten auch Ballaststoffe und lassen so den Blutzuckerspiegel weniger stark ansteigen. Besser ist natürlich Granola ganz ohne Süßungsmittel, wie zum Beispiel mit Banane gesüsst von den Ernährungsdocs oder ganz zuckerfrei!

Du kannst das Granola übrigens nicht nur im Backofen machen, es geht auch mit weniger Fett in der Heißluftfritteuse oder wenn es ganz schnell sein soll in der Pfanne!

Rezept Golden Granola

Vorbereitungszeit: 15 Minuten plus Backzeit: 25 Minuten

Zutaten

120 g Pekannüsse oder andere Nüsse nach Wahl
300 g Haferflocken
3 EL Kokosraspel
2 EL Chiasamen
50 g Kokosblütenzucker
60 ml Rapsöl
40 ml Ahornsirup
1 TL Kurkumapulver
½ TL Zimt
¼ TL Kardamom
¼ TL frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise Steinsalz oder Meersalz

Zubereitung

Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nüsse grob hacken. Haferflocken, Pekannüsse, Kokosraspel, Chiasamen, Kokosblütenzucker, Öl, Ahornsirup, Kurkuma, Zimt, Kardamom, Pfeffer und eine Prise Salz in eine große Schüssel geben. Mit einem Löffel gut vermischen. Auf dem Backblech verteilen und ca. 25 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit einmal mit dem Löffel wenden, damit alles gleichmäßig gebräunt wird. Nach dem Backen komplett auskühlen lassen und mit Milch oder Milchalternativen, Joghurt oder Obst nach Wahl oder einfach so genießen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Außer Kurkuma findet ihr noch mehr köstliche Zutaten in diesem Granola, wie zu Beispiel Chiasamen oder Haferflocken.


Golden Granola zum Knuspern oder Verschenken!
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Knuspriges Granola eignet sich perfekt als Geschenk oder zum selber knuspern. Probiere jetzt das gesunde Granola aus
Zutaten
  • 120 g Pekannüsse oder andere Nüsse nach Wahl
  • 300 g Haferflocken
  • 3 EL Kokosraspel
  • 2 EL Chiasamen
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 60 ml Rapsöl
  • 40 ml Ahornsirup
  • 1 TL Kurkumapulver
  • ½ TL Zimt
  • ¼ TL Kardamom
  • ¼ TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise Steinsalz oder Meersalz
Anleitung
  1. Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Nüsse grob hacken. Haferflocken, Pekannüsse, Kokosraspel, Chiasamen, Kokosblütenzucker, Öl, Ahornsirup, Kurkuma, Zimt, Kardamom, Pfeffer und eine Prise Salz in eine große Schüssel geben.
  3. Mit einem Löffel gut vermischen. Auf dem Backblech verteilen und ca. 25 Minuten backen.
  4. Nach der Hälfte der Backzeit einmal mit dem Löffel wenden, damit alles gleichmäßig gebräunt wird.
  5. Nach dem Backen komplett auskühlen lassen und mit Milch oder Milchalternativen, Joghurt oder Obst nach Wahl oder einfach so genießen.

Die Inspiration zu diesem Granola stammt aus einem tollen Kochbuch „Happy & Healthy“ aus dem Jan Thorbecke-Verlag, das Buch ist wirklich sehr empfehlenswert!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WC Captcha 69 − = 61

Bewerte dieses Rezept: