Nobake-cake

Schwüles Wetter – man möchte nicht in der Küche stehen und schon gar nicht den Backofen anstellen, hat aber trotzdem Kuchenlust?! Dann ist dieser sogenannte Nobake-Cake die ultimative Lösung. Er ist ganz leicht zu erstellen und Kinder können wunderbar mithelfen, wie bei dieser Schmetterlingstorte.

Nobake-cake

Und wenn sie nur am Schluss die Dekoration mit den Schmetterlingen machen. Das Rezept für die Torte stammt aus einem netten Kinderkochbuch mit herrlichen Ideen. Meine Jungs werden mittlerweile zu groß für diese netten Dekorationen und mit Mädchen wäre das vielleicht auch einfacher. Aber ich will mich nicht beschweren, meine Söhne lassen sich schon ab und an motivieren mitzukochen!

Nobake-cake

Rezept No-Bake-Cake – Schmetterlingstorte

30 Minuten Zubereitungszeit, 3  Stunden Kühlzeit

Zutaten

1 TL Öl zum Einfetten

1 große Dose Mandarinen (etwa 480 g Abtropfgewicht)

250 g Haferkekse

70 g weiche Butter

400 g Doppelrahmfrischkäse

500 g Magerquark

60 g Puderzucker

Zubereitung

Eine Springform einfetten. Die Mandarinen abtropfen lassen. 20 Mandarinenstücke auf einem kleinen Teller beiseite stellen. Die Kekse in den Gefrierbeutel geben und den Beutel verschließen. Die Kekse fein zermahlen, mit einem Nudelholz oder ähnlichem. Die Keksbrösel in eine kleine Schüssel füllen, die weiche Butter dazugeben und mit den Fingern gründlich verkneten. Die Bröselmasse in die Backform geben, mit den Fingern gleichmäßig auf dem Boden der Form verteilen und gut festdrücken. Doppelrahmfrischkäse, Quark und Puderzucker in einer Schüssel mit dem Schneebesen zu einer glatten Creme verrühren. Die Mandarinen aus dem Sieb unterrühren. Die Masse auf die Keksbrösel geben und mit einem Löffel glatt streichen. Den Kuchen dann für 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren die Mandarinen für die Deko als Schmetterlinge auf dem Kuchen verteilen. Dafür immer zwei Mandarinen jeweils mit der runden Seite aneinander setzen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Nobake-cake

Nobake-cake

Nobake-Cake-Schmetterlingskuchen
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Der Kühlschrank ist der neue Backofen. Der Nobake-Cake ist voll im Trend. Ein frischer und leckerer Kuchen – mit süßen Mandarinen-Schmetterlingen.
Zutaten
  • 1 TL Öl zum Einfetten
  • 1 große Dose Mandarinen (etwa 480 g Abtropfgewicht)
  • 250 g Haferkekse
  • 70 g weiche Butter
  • 400 g Doppelrahmfrischkäse
  • 500 g Magerquark
  • 60 g Puderzucker
Anleitung
  1. Eine Springform einfetten. Die Mandarinen abtropfen lassen. 20 Mandarinenstücke auf einem kleinen Teller beiseite stellen.
  2. Die Kekse in den Gefrierbeutel geben und den Beutel verschließen. Die Kekse fein zermahlen, mit einem Nudelholz oder ähnlichem.
  3. Die Keksbrösel in eine kleine Schüssel füllen, die weiche Butter dazugeben und mit den Fingern gründlich verkneten. Die Bröselmasse in die Backform geben, mit den Fingern gleichmäßig auf dem Boden der Form verteilen und gut festdrücken. Doppelrahmfrischkäse, Quark und Puderzucker in einer Schüssel mit dem Schneebesen zu einer glatten Creme verrühren.
  4. Die Mandarinen aus dem Sieb unterrühren. Die Masse auf die Keksbrösel geben und mit einem Löffel glatt streichen. Den Kuchen dann für 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  5. Vor dem Servieren die Mandarinen für die Deko als Schmetterlinge auf dem Kuchen verteilen. Dafür immer zwei Mandarinen jeweils mit der runden Seite aneinander setzen.

 

Nobake-Cake

Nobake

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

93 − = 86

Bewerte dieses Rezept: