Brötchen

Mit der Brötchensonne zaubert ihr morgens unkompliziert frische Brötchen auf den Tisch. Die Brötchensonne wird abends vorbereitet, in einer Springform über Nacht in den Kühlschrank gestellt und dann morgens im Ofen frisch gebacken. Das Brötchensonnen-Rezept findet ihr in dem neuen Buch „Clean Eating„* von Hanna Frey, Autorin des Blogs „Projekt: Gesund Leben„. Clean Eating war mir kaum bekannt und ich fand das Buch sehr interessant. Clean Eating verfolgt das Kochen mit guten, möglichst naturbelassenen Lebensmitteln, mit wenig Aufwand, schnell und einfach zubereitet. Die Fruchtjoghurts verschwinden jetzt bei mir aus dem Kühlschrank. Beim Lesen des Buches wurde mir so deutlich wieviel Zucker und wie wenig Frucht sich in diesen Joghurts befindet – erschreckend! Vielleicht dann doch lieber etwas Obst in einen Naturjoghurt schnipseln…

Brötchen

Rezept Brötchensonne

Zubereitung 15 Minuten für 8 Brötchen

Zutaten

10 g frische Hefe

1 TL Agavendicksaft

400 g Dinkelvollkornmehl (ich hatte 200 g Dinkelmehl 630 und 200 g Dinkelmehl 1050)

1 EL Öl

1 EL Olivenöl

1 TL Meersalz (im Buch ist es nur 1 Prise, das war mir geschmacklich zu wenig)

je 1 TL Saaten zum Bestreuen (Sesam, Sonnenblumenkerne, Walnüsse etc.)

Zubereitung

Am Vorabend die Hefe in 50 ml lauwarmes Wasser bröseln und mit dem Agavendicksaft auflösen. 10 Minuten gehen lassen. Die Hefe mit Mehl, Olivenöl, Salz und 200 ml lauwarmen Wasser mit Küchenmaschine oder den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Aus dem Teig 8 Brötchen formen und in eine Springform legen. Erst eines in die Mitte, dann die anderen darum legen. Die Brötchen mit Wasser besprühen mit den Saaten bestreuen und noch einmal mit Wasser besprühen. Die Springform mit einem Deckel, einem Teller oder Alufolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen die Springform aus dem Kühlschrank nehmen, die Abdeckung entfernen und noch einmal mit Wasser besprühen. Die Springform in den kalten Backofen schieben. Und die

Brötchen 8 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen und anschließend weitere 20 Minuten bei Umluft.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Brötchen

Brötchen

Brötchen

Noch ein paar Infos zum Buch. Generell finde ich es prima, schöne Rezepte, viele tolle Infos. Leider sind auch viele schöne Fotos auf dem Titel und bei den Kapitelanfängen, die sich als Stockmaterial herausstellen und zu denen es leider keine Rezepte gibt.

Brötchen

Brötchen

*Wenn ihr mit diesem Partnerprogramm-Link bei Amazon bestellt, kostet euch das keinen Cent zusätzlich, ich erhalte einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Danke!

Brötchensonne
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Die Brötchensonne nach dem Buch Clean Eating. Lecker und gesund.
Zutaten
  • 10 g frische Hefe
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 400 g Dinkelvollkornmehl (ich hatte 200 g Dinkelmehl 630 und 200 g Dinkelmehl 1050)
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz (im Buch ist es nur 1 Prise, das war mir geschmacklich zu wenig)
  • je 1 TL Saaten zum Bestreuen (Sesam, Sonnenblumenkerne, Walnüsse etc.)
Anleitung
  1. Am Vorabend die Hefe in 50 ml lauwarmes Wasser bröseln und mit dem Agavendicksaft auflösen.
  2. Minuten gehen lassen.
  3. Die Hefe mit Mehl, Olivenöl, Salz und 200 ml lauwarmen Wasser mit Küchenmaschine oder den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Aus dem Teig 8 Brötchen formen und in eine Springform legen.
  5. Erst eines in die Mitte, dann die anderen darum legen.
  6. Die Brötchen mit Wasser besprühen mit den Saaten bestreuen und noch einmal mit Wasser besprühen.
  7. Die Springform mit einem Deckel, einem Teller oder Alufolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  8. Am nächsten Morgen die Springform aus dem Kühlschrank nehmen, die Abdeckung entfernen und noch einmal mit Wasser besprühen.
  9. Die Springform in den kalten Backofen schieben.
  10. Und die Brötchen 8 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen und anschließend weitere 20 Minuten bei Umluft.

Brötchen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WC Captcha 70 − 63 =

Bewerte dieses Rezept: