ELBCUISINE_Hackfleischpizza_BuchMitAnschnitt

Wenn’s mal schnell gehen muss, zum Beispiel wenn der Hunger zum Tatort kommt, aber auch perfekt für Gäste, finde ich diese Hackfleischpizza von Steffen Henssler richtig klasse. Sehr schnell und raffiniert ist die Tomatensoße, einfach aus Tomatenmark, etwas Wasser und Koriander zusammengerührt. Und das Hackfleisch wird mit Ras el Hanout lecker gewürzt. Meine Gäste waren begeistert… „Einfach Henssler“ eben ;-)

Hackfleischpizza

Rezept Einfache Hackfleischpizza nach Steffen Henssler

für 4 Personen / 40 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

1 Rolle Blätterteig (laut Rezept 4 Platten tiefgekühlten Blätterteig (à 90 g))

4 EL Pistazienkerne

1/2 Bund Koriandergrün

5 EL Tomatenmark

Salz, Pfeffer

4 EL Olivenöl

400 g gemischtes Hackfleisch

1-2 EL Ras el Hanout

1-2 Prisen brauner Zucker

Zubereitung

Entweder das Blech oder die Quiche-Form, wie bei mir, einfetten bzw. mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200°C vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Pistazienkerne und Koriander grob hacken. Tomatenmark mit 6 EL Wasser verrühren. Die Hälfte vom Koriander untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch darin krümelig braten. Mit Ras el Hanout, Salz, Pfeffer und 1-2 Prisen Zucker würzen. Noch 1 Minute weiterbraten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Den Blätterteig in der Form ausrollen und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit der Tomatensoße bestreichen, dabei rundherum einen 1 cm breiten Rand frei lassen. Das Hackfleisch auf der Tomatenpaste verteilen. Mit Pistazienkernen bestreuen und mit dem restlichen Olivenöl (2 EL) beträufeln. Ich habe aus den Resten des Blätterteigs noch kleine Blumen ausgestochen und darauf verteilt. Im Backofen auf der untersten Schiene 20 Minuten backen. Herausnehmen und mit dem reslichen Koriander bestreuen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Hackfleischpizza

Hackfleischpizza

Hackfleischpizza

Hackfleischpizza

Hackfleischpizza

Meine Lieblingstarteform kommt natürlich von RICE.

Hackfleischpizza
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Wenn's schnell gehen muss und perfekt für Gäste: Die Hackfleischpizza von Steffen Henssler schmeckt so lecker. Teste sie!
Zutaten
  • 1 Rolle Blätterteig (laut Rezept 4 Platten tiefgekühlten Blätterteig (à 90 g))
  • 4 EL Pistazienkerne
  • ½ Bund Koriandergrün
  • 5 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 400 g gemischtes Hackfleisch
  • 1-2 EL Ras el Hanout
  • 1-2 Prisen brauner Zucker
Anleitung
  1. Entweder das Blech oder die Quiche-Form, wie bei mir, einfetten bzw. mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200°C vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).
  2. Pistazienkerne und Koriander grob hacken.
  3. Tomatenmark mit 6 EL Wasser verrühren. Die Hälfte vom Koriander untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  5. Das Hackfleisch darin krümelig braten. Mit Ras el Hanout, Salz, Pfeffer und 1-2 Prisen Zucker würzen. Noch 1 Minute weiterbraten.
  6. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  7. Den Blätterteig in der Form ausrollen und mehrmals mit einer Gabel einstechen.
  8. Mit der Tomatensoße bestreichen, dabei rundherum einen 1 cm breiten Rand frei lassen. Das Hackfleisch auf der Tomatenpaste verteilen. Mit Pistazienkernen bestreuen und mit dem restlichen Olivenöl (2 EL) beträufeln.
  9. Ich habe aus den Resten des Blätterteigs noch kleine Blumen ausgestochen und darauf verteilt. Im Backofen auf der untersten Schiene 20 Minuten backen. Herausnehmen und mit dem reslichen Koriander bestreuen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WC Captcha 3 + 2 =

Bewerte dieses Rezept: