Erdbeer-Crunchy-Torte

Erdbeertorten sind das Größte! Schon länger suche ich nach Torten, die die Erdbeeren richtig in Szene setzen und „Glibber“, sprich Tortenguß, möglichst vermeiden. Auf Facebook stieß ich kürzlich auf das köstliche Rezept der Erdbeer-Crunchy-Cake. Ich finde, es ist eher eine Torte. Danach habe ich das Rezept auch noch einmal auf einem Blog entdeckt. Aber es ist noch viel zu unbekannt: Wir hatten am Wochenende Familienfest und keiner kannte das Rezept bzw. die Torte. Schwups war die Tortenplatte leer. Es gab viele Komplimente! Und mein Sohn hatte sich sogar zwei Stücke gesichert… ;-)

Rike von Lykkelig würde sagen das Rezept ist easypeasy! Eine Kühlschranktorte, die man perfekt vorbereiten kann und dann morgens nur die Sahne schlagen und die Erdbeeren auf dem Boden verteilen und nochmal kurz in den Kühlschrank… Ihr müsst sie unbedingt nach „backen“.

Erdbeer-Crunchy-Torte

Rezept Erdbeer-Crunchy-Torte

1 Stunde Zubereitungszeit (plus Kühlzeit)

Zutaten

300 g weiße Schokolade (ich hatte Kuvertüre)

100 g Cornflakes

100 g gehobelte Mandeln

500 g Erdbeeren

300 g Sahne

250 g Quark

2 P Sahnesteif

4 P Vanillezucker

weiterer Zucker nach Geschmack (ich habe noch 4 EL Gelierzucker verwendet)

Zubereitung

Die Schokolade schmelzen (ich mache das immer in der Mikrowelle). Ich muss zugeben, weiße Schokolade finde ich nicht so einfach zu schmelzen. Erst gab es noch feste Stücke, dann wurde sie auf einmal komplett pampig… und so habe ich noch etwas Sahne eingerührt. Aber euch gelingt das bestimmt besser. Egal, ich habe die Schokolade einfach mit den Cornflakes und den gehobelten Mandeln verrührt und in einer Springform verteilt und in den Kühlschrank gestellt. Sie sollte dort 2 Stunden bleiben, bei mir blieb sie 1,5 Tage…

Dann die Erbeeren darauf verteilen. Ich habe sie halbiert und hübsch auf dem Boden angeordnet. Ich habe einige Erdbeeren mit etwas Zucker püriert und unter die Sahne gerührt, um diese mit einem rosa Farbton zu versehen. Im Rezept sollte man rote Speisefarbe verwenden, das gefiehl mir nicht so… Aber ich glaube, das hätte ich mir auch sparen können. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und den Quark unterrühren. Auf den Erdbeer verteilen. Hübsch garnieren mit Erdbeeren oder Streuseln oder oder oder…

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Erdbeer-Crunchy-Torte

Erdbeer-Crunchy-Torte

Erdbeer-Crunchy-Torte – die perfekte Verwendung für leckere Erdbeeren!
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Erdbeer-Torte aus weißer Schoki, knusprigen Cornflakes und frischer Quarkcreme, kühl ein Genuss. Nachmachen, denn besser kann der Sommer nicht schmecken!
Zutaten
  • 300 g weiße Schokolade (ich hatte Kuvertüre)
  • 100 g Cornflakes
  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 500 g Erdbeeren
  • 300 g Sahne
  • 250 g Quark
  • 2 P Sahnesteif
  • 4 P Vanillezucker
  • weiterer Zucker nach Geschmack (ich habe noch 4 EL Gelierzucker verwendet)
Anleitung
  1. Die Schokolade schmelzen (ich mache das immer in der Mikrowelle).
  2. Ich muss zugeben, weiße Schokolade finde ich nicht so einfach zu schmelzen. Erst gab es noch feste Stücke, dann wurde sie auf einmal komplett pampig... und so habe ich noch etwas Sahne eingerührt.
  3. Aber euch gelingt das bestimmt besser. Egal, ich habe die Schokolade einfach mit den Cornflakes und den gehobelten Mandeln verrührt und in einer Springform verteilt und in den Kühlschrank gestellt.
  4. Sie sollte dort 2 Stunden bleiben, bei mir blieb sie 1,5 Tage...
  5. Dann die Erbeeren darauf verteilen.
  6. Ich habe sie halbiert und hübsch auf dem Boden angeordnet. Ich habe einige Erdbeeren mit etwas Zucker püriert und unter die Sahne gerührt, um diese mit einem rosa Farbton zu versehen. Im Rezept sollte man rote Speisefarbe verwenden, das gefiehl mir nicht so... Aber ich glaube, das hätte ich mir auch sparen können.
  7. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und den Quark unterrühren. Auf den Erdbeer verteilen. Hübsch garnieren mit Erdbeeren oder Streuseln oder oder oder...

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

73 − 66 =

Bewerte dieses Rezept: