Kraeuter-Dressing

Der Frühling kommt, das beeinflusst auch die Küche und macht Lust auf frische, gesunde Zutaten: das Frühlings-Kräuter-Dressing aus Lieblingskräutern – meine sind Schnittlauch, Petersilie und Basilikum – steht jetzt im Kühlschrank parat. So ist der Salat mittags oder abends ganz schnell gemacht und wunderbar verfeinert. Muss es ganz schnell gehen, reicht es, eine Tomate aufzuschneiden und etwas darüber zu träufeln. Übrigens, für das Foto macht sich die Flasche hübscher, praktischer finde ich die Aufbewahrung in einem Marmeladenglas. Mit einem Löffel lassen sich die Kräuter besser verteilen. Die Idee habe ich aus der „neuen“ Zeitschrift „Einfach Hausgemacht„. Ich habe sie im Kiosk durchgeblättert und das Rezept hat mich so begeistert, so habe ich es mir grob gemerkt und nachgebaut.

Kraeuter-Dressing

Rezept Frühlings-Kräuter-Dressing

für 3-4 Personen / 15 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

Lieblingskräuter nach Geschmack (ich hatte ein Bund Schnittlauch, ein halbes Bund glatte Petersilie und ca. 6 Stängel Basilikum)

125 ml Gemüsebrühe

3 EL weißen Balsamico

4 EL Olivenöl

1 EL Agavendicksaft (Honig oder Zucker geht auch, aber Agavendicksaft hat keinen Eigengeschmack und löst sich gut)

Frisch gemahlener Pfeffer

Meersalz

Zubereitung

Die Kräuter schön klein hacken. Die Gemüsebrühe mit Balsamico, Öl, Agavendicksaft mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei mir war die Gemüsebrühe zwar mit Bio-Brühwürfel frisch gekocht, aber durch die Zugabe von Balsamico und Öl dann nur noch lauwarm. Wenn es bei euch noch zu heiß ist, leicht abkühlen lassen. Dann die Kräuter unterrühren. Natürlich könnt ihr das Dressing nach Herzenslust mit Zwiebeln (kleingehackt) oder Knoblauch (kleinghackt oder gepresst) verfeinern. Das Dressing sollte sich im Kühlschrank ein paar Tage halten. Die Konsistenz ist übrigens nicht wie bei einem Pesto, sondern flüssiger, wie dies bei einem Dressing sein soll.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Kraeuter-Dressing

Kraeuter-Dressing

Kraeuter-Dressing

Frühling in Sicht – wie wäre es mit einem Frühlings-Kräuter-Dressing?!
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Leckeres Frühlings-Kräuter-Dressing aus Lieblingskräutern – meine sind Schnittlauch, Petersilie und Basilikum – steht jetzt im Kühlschrank parat.
Zutaten
  • Lieblingskräuter nach Geschmack (ich hatte ein Bund Schnittlauch, ein halbes Bund glatte Petersilie und ca. 6 Stängel Basilikum)
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL weißen Balsamico
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Agavendicksaft (Honig oder Zucker geht auch, aber Agavendicksaft hat keinen Eigengeschmack und löst sich gut)
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Meersalz
Anleitung
  1. Die Kräuter schön klein hacken.
  2. Die Gemüsebrühe mit Balsamico, Öl, Agavendicksaft mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Bei mir war die Gemüsebrühe zwar mit Bio-Brühwürfel frisch gekocht, aber durch die Zugabe von Balsamico und Öl dann nur noch lauwarm.
  4. Wenn es bei euch noch zu heiß ist, leicht abkühlen lassen.
  5. Dann die Kräuter unterrühren. Natürlich könnt ihr das Dressing nach Herzenslust mit Zwiebeln (kleingehackt) oder Knoblauch (kleinghackt oder gepresst) verfeinern.
  6. Das Dressing sollte sich im Kühlschrank ein paar Tage halten.
  7. Die Konsistenz ist übrigens nicht wie bei einem Pesto, sondern flüssiger, wie dies bei einem Dressing sein soll.

Kräuter-Dressing

Kräuter-Dressing

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

                    Captcha 31 + = 37

Bewerte dieses Rezept: