Gemüsebrühe

Gemüsebrühe bzw. Gemüsebrühe-Konzentrat ist eine Wunderwürze, überall benötigt man sie, zum Würzen von Saucen, Suppen und Gerichten jeglicher Art. Ihr Geschmack ist weicher, runder und gesünder als pures Salz. Selbstgemacht in getrockneter Form gibt es bei mir schon ein Rezept. Das ist allerdings etwas aufwendig und das Haus duftet sehr lange, sehr intensiv nach Suppenbrühe. Gemüsebrühe aus Suppengrün, in frischer Form einfach ganz klein gehäckselt und mit Salz haltbar gemacht – das klingt genial. Das musste ich das unbedingt testen! Ich finde es prima und kann es euch nur empfehlen. Vor allem, wenn ihr über eine Küchenmaschine oder einen guten Häcksler verfügt. Ich habe es mit meiner Krups zerkleinert und das ging wunderbar und sehr schnell. Genialer Weise hält sich diese Wunderwürze, auch Suppengrundstock genannt, im Kühlschrank angeblich mindestens ein Jahr. Das habe ich bislang nicht getestet. Ein Glas wurde an meine Lieblingsnachbarn verschenkt und zwei Gläser stehen jetzt im Kühlschrank. Diese halten ganz sicher kein Jahr. So lecker! Außerdem verwende ich es mit einem guten Gewissen, denn ich weiß was drin ist! Ach ja, die Geheimzutat ist Liebstöckel. Kennt ihr Liebstöckel, auch genannt Maggikraut?! Mich erinnert es an meine Kindheit, denn meine Mutter würzt damit Soßen, sehr intensiv, aber sehr lecker. Ein kleiner Ableger wächst in unserem Wintergarten…

Gemüsebrühe

Rezept Wunderwürze

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Zutaten

1 Bund ca. 700 g Suppengrün (Karotten, Lauch, Knollensellerie, Petersilienwurzel)

Kräuter (Liebstöckel, Petersilie, Schnittlauch etc.)

100 g Meersalz

Zubereitung

Gemüse waschen, schälen und in Stücke schneiden. In einem Häcksler oder einer Küchenmaschine klein häckseln und mit dem Salz zu einer Paste vermischen. In Twist-Off-Gläser füllen. Im Kühlschrank ca. 1 Jahr haltbar. Für 500 ml Brühe ca. eine gehäuften Teelöffel mit kochendem Wasser aufgießen, ehrlich gesagt, verwende ich die Wunderwürze etwas großzügiger… Also probiert und lasst euren Gaumen entscheiden!

Bon Appétit!

Gemüsebrühe

Gemüsebrühe

Gemüsebrühe

Gemüsebrühe

Wunderwürze – Gemüsebrühe-Konzentrat
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Wunderwürze in Form von selbst gemachter Gemüsebrühe. Einfach und lecker mit Salz haltbar gemacht. Direkt probieren!
Zutaten
  • 1 Bund ca. 700 g Suppengrün (Karotten, Lauch, Knollensellerie, Petersilienwurzel)
  • Kräuter (Liebstöckel, Petersilie, Schnittlauch etc.)
  • 100 g Meersalz
Anleitung
  1. Gemüse waschen, schälen und in Stücke schneiden.
  2. In einem Häcksler oder einer Küchenmaschine klein häckseln und mit dem Salz zu einer Paste vermischen.
  3. In Twist-Off-Gläser füllen. Im Kühlschrank ca. 1 Jahr haltbar.
  4. Für 500 ml Brühe ca. eine gehäuften Teelöffel mit kochendem Wasser aufgießen, ehrlich gesagt, verwende ich die Wunderwürze etwas großzügiger...
  5. Also probiert und lasst euren Gaumen entscheiden!

Gemüsebrühe

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 + 2 =

Bewerte dieses Rezept: