Knoblauch

An Silvester haben wir mit Freunden ein Tapas-Büffet gemacht, da darf das Brot nicht fehlen! Ich habe einen Kräuter-Knoblauch-Brotkranz gebacken, dabei wird die Kräuter-Knoblauchbuttter direkt mit eingebacken. Sehr zu empfehlen! So weiß man auch was drin ist. Wir grillen gern und oft, für die Kids gibt es meist ein Kräuterbaguette aus dem Kühlregal dazu. Da verkneife ich mir die Zutatenliste anzuschauen, denn das ist ja so praktisch. Man hat immer eine Packung im Kühl- oder Gefrierschrank. Zum Grillen dann das Baguette kurz in den Ofen und fertig. Selbstgemacht ist schon besser, da weiß man, was drin ist. Ok, selbstgemacht ist das natürlich aufwendiger, aber eigentlich braucht es ja nur Zeit, damit die Hefe gehen kann… Besonders hilfreich war mir dabei mein neuer Freund, der Lippenstift von Fissler, die Q! Knoblauch-Schneidpresse cut’n’press . Klingt sehr kurios, ist aber ein tolles Küchen-Gadget. Hier wird der Knoblauch nicht gepresst, sondern in Mini-Würfel geschnitten. Perfekt, wenn man den Geruch von Knobi an den Finger vermeiden möchte und superschnell geht es außerdem. Und lässt sich auch prima reinigen. Ich habe euch ein kleines Video über die Verwendung gedreht. Bei mir könnt ihr diesen Lippenstift jetzt gewinnen, schreibt mir einfach einen Kommentar, welches euer liebstes Knobi-Gericht ist und schon seid ihr im Lostopf. Viel Glück!!

Knoblauch

Rezept Krätuer-Knoblauch-Brotkranz

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten plus mind. 1 Stunde Gehzeit, plus ca. 50 Minuten Backzeitn, Portionen für ca. 20 Scheiben

Zutaten

Für die Butter:

2 Knoblauchzehen

150 g weiche Butter

4 EL frisch gehachte Kräuter (z.B. Rosmarin, Schnittlauch, Basilikum)

1 Messerspitze Zitronenabrieb

Salz

Für das Brot:

1 Packung Hefe

450 g Weizenmehl (+ Mehl zum Bearbeiten)

150 g Weizenvollkornmehl

1 TL Salz

4 EL Olivenöl

Zubereitung

Knoblauch, Butter, Kräuter, Zitronenabrieb und Salz mischen. Auf ein Stück Butterbrotpapier oder Backpapier geben und zu einer Rolle formen. Etwas weiter unten findet ihr ein Bild dazu. Dann ca. 2 Stunden kühl stellen. Teigzutaten mit 300 ml lauwarmem Wasser mind. 10 Minuten gründlich kneten, am besten mit irgendeiner Küchenmaschine. An einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Teig zu einem ca. 5 cm dicken Kranz formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzten, im Ofen ca. 35 Minuten backen. Hier solltet ihr ein Glas umgekehrt beim Backen in die Mitte stellen, so bleibt der Brotkranz in einer hübschen Form. Leider kannte ich dieses Tipp beim Backen noch nicht. Die Kräuter-Knoblauch-Butter in Scheiben schneiden. Dann den Brotkrank herausnehmen, kurz ruhen lassen. Im Abstand von 1,5 cm bis zur Hälfte einschneiden und die Kräuter-Knoblauch-Butterscheiben in die Schlitze stecken. Für weitere 15 Minuten im Ofen backen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Und so funktioniert der Lippenstift von Fissler:

Musik von FRAMETRAXX

Knoblauch

Knoblauchbutter in der Herstellung:

Knoblauch

Knoblauch

Gewinnspiel

Ihr könnt einen Fissler Lippenstift bei mir gewinnen. Hinterlasst mir einfach einen Kommentar, welches euer liebsttes Knoblauchgericht ist, gern mit Rezept!

Teilnahmebedingungen

Mitmachen kann jeder – mit oder ohne Blog.

Ich freue mich, wie immer, wenn auch “stille Leser” sich zu Wort melden – bitte schreibt unbedingt euren Namen dazu und gebt eine Email-Adresse an.

Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Personen unter 18 Jahren dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. ELBCUISINE übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge. Ein Eintrag wird nur dann berücksichtigt, wenn unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse abgegeben wurde. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl bestimmt und innerhalb von vier Tagen unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise wurden unentgeltlich zur Verfügung gestellt und können nicht bar ausgezahlt werden. Kommentare ganz ohne Namen werden nicht mitgezählt. Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und Schweiz.

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am Sonntag, dem 14. Februar 2016.

Viel Glück!

Ganz herzlichen Dank an Fissler für die Unterstützung mit dem Lippenstift!

Knoblauch

Kräuter-Knoblauch-Baguette
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Kräuter-Knoblauch-Baguette kaufen kann jeder. Selber machen bringt Spaß und ist gesünder: Probiert es aus!
Zutaten
  • Für die Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g weiche Butter
  • 4 EL frisch gehachte Kräuter (z.B. Rosmarin, Schnittlauch, Basilikum)
  • 1 Messerspitze Zitronenabrieb
  • SalzFür das Brot
  • 1 Packung Hefe
  • 450 g Weizenmehl (+ Mehl zum Bearbeiten)
  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
Anleitung
  1. Knoblauch, Butter, Kräuter, Zitronenabrieb und Salz mischen.
  2. Auf ein Stück Butterbrotpapier oder Backpapier geben und zu einer Rolle formen. Etwas weiter unten findet ihr ein Bild dazu.
  3. Dann ca. 2 Stunden kühl stellen. Teigzutaten mit 300 ml lauwarmem Wasser mind.
  4. Minuten gründlich kneten, am besten mit irgendeiner Küchenmaschine.
  5. An einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen.
  6. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  7. Teig zu einem ca. 5 cm dicken Kranz formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzten, im Ofen ca. 35 Minuten backen. Hier solltet ihr ein Glas umgekehrt beim Backen in die Mitte stellen, so bleibt der Brotkranz in einer hübschen Form. Leider kannte ich dieses Tipp beim Backen noch nicht.
  8. Die Kräuter-Knoblauch-Butter in Scheiben schneiden. Dann den Brotkrank herausnehmen, kurz ruhen lassen.
  9. Im Abstand von 1,5 cm bis zur Hälfte einschneiden und die Kräuter-Knoblauch-Butterscheiben in die Schlitze stecken.
  10. Für weitere 15 Minuten im Ofen backen.

Knoblauch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 5 =

Bewerte dieses Rezept: