Kakao-Gugel

„Lecker, Mama, spitzenmäßig schmeckt der Kuchen“ … wenn ihr euch diesen Kommentar von euren Lieben wünscht, nehmt das folgende Kakao-Gugel-Rezept. Schokoladig zerschmilzt der Kuchen am Gaumen und ist dabei nicht zu schwer. Der Geschmack erinnert eher an Schokoladenpudding und hat mich absolut überzeugt, denn ich bin eigentlich nicht der Schoko-Fan in unserer Familie. Das Rezept stammt aus Jeanny’s genialem Backbuch “Zucker, Zimt und Liebe”. Ich habe ihn mit unserem Lieblingskakao Caotina in der Sorte „noir“ gebacken und etwas Zucker reduziert.

Lustig, dass Ricarda sich heute genau das gleiche Rezept ausgesucht hat! Spricht für das Rezept von Jeanny oder??!! Das liegt natürlich auch an der tollen #ichbacksmir-Aktion von Clara, keine Frage! Ich hätte mich vielleicht doch für den pikanten Gugelhupf mit Pancetta und Sbrinz aus der neuen BEEF entscheiden sollen… aber irgendwie war die Schokolust größer ;-)

Kakao-Gugel

Rezept Lecker-Mama-Spitzenmäßig-Kakao-Gugl

Zutaten

230 g Mehl

1 EL Backpulver

5 EL Kakaopulver (ich hatte Carotina Zartbitter)

1 Prise Salz

4 Eier

200 g Zucker

240 ml Milch

125 g Butter

30 ml Milch

100 g Vollmilchschokolade

etwas weiße Schokolade

Zubereitung

Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz mischen. Eier mit dem Zucker weiß dickcremig schaumig schlagen. Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen. Die Mehlmischung unter die Eier heben und die Milch-Butter unterrühren. Bei mir war der Teig recht flüssig. In eine gefettete Gugelhupfform geben und bei 180 Grad Ober-Unter-Hitze gut 30 Minuten backen (mit dem Holzstäbchen testen). Die Milch kurz aufkochen und die Schokolade darin auflösen und über den abgekühlten Gugelhupf geben. Wer möchte kann noch etwas weiße Schokolade darüber streuen. Ich habe sie einfach mit dem Messer von einer Tafel abgeschabt.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Kakao-Gugel

Kakao-Gugel

Kakao-Gugel

Kakao-Gugel

Lecker-Mama-Spitzenmäßig-Kakao-Gugel à la Jeanny – heute ist #ichbacksmir Gugel-Tag
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Schokoladig zerschmilzt der Kuchen am Gaumen und ist dabei nicht zu schwer. Der Geschmack erinnert eher an Schokoladenpudding und hat absolut überzeugt!
Zutaten
  • 230 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 5 EL Kakaopulver (ich hatte Carotina Zartbitter)
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 240 ml Milch
  • 125 g Butter
  • 30 ml Milch
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • etwas weiße Schokolade
Anleitung
  1. Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz mischen.
  2. Eier mit dem Zucker weiß dickcremig schaumig schlagen.
  3. Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen.
  4. Die Mehlmischung unter die Eier heben und die Milch-Butter unterrühren.
  5. Bei mir war der Teig recht flüssig.
  6. n eine gefettete Gugelhupfform geben und bei 180 Grad Ober-Unter-Hitze gut 30 Minuten backen (mit dem Holzstäbchen testen).
  7. Die Milch kurz aufkochen und die Schokolade darin auflösen und über den abgekühlten Gugelhupf geben. Wer möchte kann noch etwas weiße Schokolade darüber streuen. Ich habe sie einfach mit dem Messer von einer Tafel abgeschabt.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WC Captcha 80 + = 87

Bewerte dieses Rezept: