Peanutbutter Protein Snacks Snicker Protein Balls Detail

Bliss Balls, Energyballs oder Protein Snacks – wie auch immer man sie nennt, wenn Peanutbutter unter den Zutaten ist, muss ich das ausprobieren. Für Snickers-Fans sind sie ein Genuss und auf jeden Fall die bessere Wahl! Da bei uns seit längerem diverse Proteinpulver im Hause sind, wanderten Erdnussbutter, Ahornsirup, Schokoladenproteinpulver und Kakaopulver umgehend in meinen Mixer. Ein leckeres Ergebnis, schnell gemixt mit nur 5 Zutaten, das viel Energie verleiht!

Peanutbutter Protein Snacks Snicker Protein Balls

Protein Snacks – die Qual der Wahl

Protein sind in unserer Familie gerade sehr gefragt. Bereits  im Adventskalender durften alle Proteinriegelsorten getestet werden. Unglaublich wieviele Sorten im Angebbot sind, da war es nicht schwer 24 Päckchen zu packen. Hier fällt es allerdings schwer, die richtige Wahl zu treffen. Lustigerweise schmeckte ein Riegel, den mein Sohn zuerst aufgrund der Optik der Verpackung ablehnte, weil dick und fett „vegan“ draufstand, am Ende dann doch am besten. Die Qualität zu beurteiilen fällt noch schwerer, daher bin ich mittlerweile dazu übergegangen, doch etwas mehr zu bezahlen und die Riegel in der Großpackung vom Händler meines Vertrauens zu beziehen. Blickst du bei Protein Snacks durch?  Worauf muss man achten? Die beste Lösung ist sicher, sie selbst zu erstellen! Proteine schaden ja auch mir nicht, daher hat mich die Variante mit Peanutbutter sofort motiviert.

Peanutbutter – meine Lieblingszutat!

Klingt doch „nice“, viel netter als Erdnussbutter und da unsere Sprache ja zunehmend mit englischen Wörtern „bereichert“ wird, verwende auch ich sie sehr gern. Auch hier gibt es große Unterschiede, gern verrate ich euch meine Lieblingswahl (Amazon-Partnerlink). Als Crunchy-Version verzehre ich sie gern pur oder als Füllung einer Medjoul-Dattel. Nicht nur in Protein Snacks macht sie sich gut. Auch Salat-Dressings oder Nudel-Saucen liebe ich mit Peanutbutter. Und wenn es beim Frühstück schnell gehen muss, wähle ich den Smoothie oder die Smoothie-Bowl mit Peanutbutter sehr gern!

Die beste Peanutbutter

Bei Erdnussbutter ist die beste Wahl übrigens ganz einfach: Hier musst du nur die Zutatenliste durchgehen: Desto weniger Zusätze und Konservierungsstoffe sie enthält, je besser! Bei mir gern nur Erdnüsse. Und wenn bio-zertifizierte Erdnüsse als Rohstoff verwendet werden ist das natürlich sehr positiv zu werten! Meine Wahl enthält folgende Zutaten: Geröstete ERDNÜSSE* (99%), Meersalz (1%) – *aus kontrolliett ökologischem Anbau. Perfekt oder?!

Suchst du noch Snack-Alternativen? Dann empfehle ich dir meine Coffee-Energy-Balls oder als Protein Snack unseren ultimativen Protein-Shake!

Peanutbutter Protein Snacks Snicker Protein Balls von oben

Rezept Snicker-Protein-Balls

Für ca. 12 Balls je nach Größe, Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

Zutaten

125 g Erdnussbutter

45 ml Ahornsirup

30 g Schokoladenproteinpulver

2 Esslöffel rohes Kakaopulver

75 g fein gehackte gesalzene Erdnüsse

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf die Erdnüsse mixen. Die Masse zu Kugeln formen und in den Erdnüssen wälzen. Sofort snacken oder bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Peanutbutter Protein Snacks Snicker Protein Balls

Peanutbutter Protein Snacks Snicker Protein Balls

 

Protein Snacks mit Peanutbutter: Snickers-Protein-Balls
 
Leckere Protein Snacks: Snickers-Protein-Balls, ideal für unterwegs – schnell und einfach selbst machen!
Zutaten
  • 125 g Erdnussbutter
  • 45 ml Ahornsirup
  • 30 g Schokoladenproteinpulver
  • 2 Esslöffel rohes Kakaopulver
  • 75 g fein gehackte gesalzene Erdnüsse
Anleitung
  1. Alle Zutaten bis auf die Erdnüsse mixen.
  2. Die Masse zu Kugeln formen und in den Erdnüssen wälzen.
  3. Direkt snacken oder bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WC Captcha 14 − 6 =

Bewerte dieses Rezept: