Schokoküchlein mit flüssigem Schokokern

Schokolade geht bei uns immer, besonders diese kleinen Küchlein mit einem Herz aus geschmolzener Schokolade. Schokoküchlein mit flüssigem Schokokern, das zergeht schon beim Lesen auf der Zunge oder? Immer wieder höchst beeindruckend, wenn man mit dem Löffel zu dieser köstlichen Mitte hervordringt.

Ich war am Samstag auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk im Buchladen und musste natürlich einen Abstecher in die Kochbuchabteilung machen. Bei unserem Menüplan für abends fehlte noch ein schnelles Dessert, da ich den ganzen Tag unterwegs war, sollte es etwas Schnelles und Einfaches sein. Bei Donna Hay wird man eigentlich immer fündig. Abgesehen von den traumhaften Fotos, hat sie unschlagbar einfache Vorschläge. Dieses Rezept hat mich sofort „erobert“. Hier gefielen mir auch die Zutaten. Kaum Mehl dafür viele leckere Mandeln. Und Eiweiß hatte ich noch im Froster. Übriges Eiweiß friere ich immer ein, wenn ich beispielsweise Crème Brûlée mache oder für Burger Buns nur ein Eigelb für die Glasur benötige. Wäre ja schade, es wegzuwerfen. Ich wollte schon immer eine Rezeptsammlung machen mit Rezepten mit Eigelb und Rezepten mit Eiweiß, damit man nichts wegwerfen muss. Natürlich muss man etwas vorplanen, da das Eiweiß leider eine Weile zum Auftauen braucht und so gab es die Schokoküchlein bei uns auch erst am Sonntag zum Kaffee statt Samstag zum Dessert. Meine Männer haben sich natürlich sehr darüber gefreut!

Die Schokolade im Inneren bleibt etwa eine Stunde lang flüssig. Besonders wertvoll finde ich den Tipp, wenn man die Törtchen vorher schon vorbereiten möchte und trotzdem gern einen flüssigen Kern möchte: Man kann die Törtchen im Voraus backen und kurz vor dem Servieren einige Sekunden bei mittlerer Wattzahl in der Mikrowelle erwärmen oder sie auf den Desserttellern für einige Minuten in den 150 Grad heißen Ofen schieben, damit die Schokoladenfüllung wieder flüssig wird.

Die Idee zu diesem Schoko-Wunder hatte ich übrigens schon einmal, um übrige Schokopralinen zu verwenden. Diese Variante ist klassischer mit Mehl, Butter, Zucker und Eiern. Die „neuen“ Küchlein sind zarter und luftiger durch Mandeln und Eiweiß. Ihr könnt gern beide Rezepte testen und berichten, welches euer Favorit ist.

Schokoküchlein mit flüssigem Schokokern

Rezept Schokoladenküchlein mit flüssigem Schokokern

Für 4 Personen, ca. 20 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

2 Eiweiß

80 Butter

160 g Zartbitterschokolade

35 g Mehl, gesiebt

40 g Puderzucker, gesiebt

80 g gemahlene Mandeln

4 kleine Stücke Zartbitterschokolade

Zubereitung

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen. Butter und Schokolade schmelzen. Das Eiweiß leicht aufschlagen und mit Mehl, Puderzucker, geriebene Mandeln, Butter und Schokolade gut verrühren.  Die Hälfte der Masse in 4 ofenfeste, sparsam gefettete Auflauf- oder Souffléförmchen (je 125 ml Inhalt) verteilen. Jeweils ein Stück Schokolade hineingeben und mit der restlichen Teigmasse auffüllen. Das Ganze 20 Minuten im Ofen backen oder so lange, bis der Teig gut durchgebacken ist. Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten ruhen lassen, dann auf Dessertteller stürzen und genießen.

Übrigens, wenn man Mehl und Puderzucker siebt, werden die Küchlein etwas luftiger, der Aufwand lohnt sich also!

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Und tolle Inspirationen findet ihr wie immer beim #sonntagsglück!

Schokoküchlein mit flüssigem Schokokern

Schokoküchlein mit flüssigem Schokokern

Schokoküchlein mit flüssigem Schokokern

Süßes Glück: Schokoküchlein mit flüssigem Schokokern
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Ob zum Dessert oder zum Kaffee - Schokoküchlein mit flüssigem Schokokern ist perfekt, dank der Füllung aus geschmolzener Schokolade höchst beeindruckend!
Zutaten
  • 2 Eiweiß
  • 80 Butter
  • 160 g Zartbitterschokolade
  • 35 g Mehl, gesiebt
  • 40 g Puderzucker, gesiebt
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 4 kleine Stücke Zartbitterschokolade
Anleitung
  1. Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. Butter und Schokolade schmelzen.
  3. Das Eiweiß leicht aufschlagen und mit Mehl, Puderzucker, geriebene Mandeln, Butter und Schokolade gut verrühren.
  4. Die Hälfte der Masse in 4 ofenfeste, sparsam gefettete Auflauf- oder Souffléförmchen (je 125 ml Inhalt) verteilen. Jeweils ein Stück Schokolade hineingeben und mit der restlichen Teigmasse auffüllen.
  5. Das Ganze 20 Minuten im Ofen backen oder so lange, bis der Teig gut durchgebacken ist.
  6. Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten ruhen lassen, dann auf Dessertteller stürzen und genießen. Übrigens, wenn man Mehl und Puderzucker siebt, werden die Küchlein etwas luftiger, der Aufwand lohnt sich also!

Schokoküchlein mit flüssigem Schokokern

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

27 + = 30

Bewerte dieses Rezept: