Bowle

Einen letzten Tipp für das ausklingende Jahr: die schnelle spritzige Silvester-Bowle! Sicher habt ihr schon alle Vorbereitungen für das Fest getroffen. Die Freunde sind eingeladen. Das Essen ist geplant. Alle Zutaten sind gekauft und vielleicht schon die ersten Speisen zubereitet im Kühlschrank. Bei mir steht das Dessert und ein Tapas schon im Kühlschrank. Das Dessert war eine Herausforderung in drei Varianten lecker, glutenfrei und laktosefrei! Das richtige Getränk darf natürlich auch nicht fehlen. Ich habe für euch ein schnelles Rezept für eine spritzige und einfache Bowle, die sogar das Immunsystem mit Vitamin C fit hält. Und im besten Fall habt ihr die Zutaten sogar schon zu Hause: Orangen, Zitronen, Sekt oder Prosecco und Campari oder Apérol. Prickelnd und erfrischend ins neue Jahr! Alles Gute für 2016!

Bowle

Rezept Spritzige Silvester-Bowle

Zutaten

3 Bio-Orangen

3 Bio-Zitronen

2 l Prosecco oder Sekt

250 ml Campari oder Apérol

Eiswürfel

Zubereitung

Eine Orange und eine Zitrone auspressen, die übrigen in schmale Spalten schneiden. Den Saft mit Campari oder Apérol und den Spalten in ein Bowle-Gefäß geben. Kurz vor dem Servieren mit dem Prosecco oder Sekt aufgießen und einige Eiswürfeln hinzugeben.

Cheerio Miss Sophie

Eure ELBKÖCHIN

Spritzige Silvester-Bowle
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Das Getränk für die Party des Jahres: Spritziges Silvester-Bowle-Rezept. Mit viel Vitamin C und Prosecco! Gleich mixen!
Zutaten
  • 3 Bio-Orangen
  • 3 Bio-Zitronen
  • 2 l Prosecco oder Sekt
  • 250 ml Campari oder Apérol
  • Eiswürfel
Anleitung
  1. Eine Orange und eine Zitrone auspressen, die übrigen in schmale Spalten schneiden.
  2. Den Saft mit Campari oder Apérol und den Spalten in ein Bowle-Gefäß geben.
  3. Kurz vor dem Servieren mit dem Prosecco oder Sekt aufgießen und einige Eiswürfeln hinzugeben.

Bowle

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

82 − = 75

Bewerte dieses Rezept: