Granola

Dieses köstliche Granola habe ich für einen ganz besonderen Anlass entwickelt: ein Adventskalender für 24 Frauen von 24 Frauen! Wir trafen uns Ende November und jede von uns hatte 24 gleiche Päckchen im Wert von maximal 1,50 € gepackt, zu einem vorweihnachtlichen zauberhaften Beisamensein mit Glühwein, Suppe, Plätzchen und mehr. Auf uns warteten 24 Kisten auf der Treppe aufgereiht. Im Kalender versteckten sich ganz nette Kleinigkeiten, Gedichte, Rezepte und Weihnachtliches. Für mich musste es natürlich ein Geschenk aus der Küche sein. Besonders wichtig war mir, neben dem weihnachtlichen Touch mit Zimt und Cranberrys, auf Unverträglichkeiten zu achten und mal andere Zutaten zu verwenden, wie Amaranth und Quinoa, statt klassisch mit Haferflocken. Das Rezept scheint sehr gut angekommen zu sein und daher möchte ich es euch und den Damen hier verraten.

Granola

Rezept Xmas-Granola

Zubereitungszeit ca. 5 Minuten plus 1 Minuten Kühlzeit

Zutaten

1 Tasse Quinoa

1/2 Tasse Amaranth gepoppt

1/2 Tasse Mandeln, grob gehackt

jeweils 1/4 Tasse  Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesam, und Cashewkerne, grob gehackt

3 EL Ahornsirup

2 EL Kokosöl

½ TL gemahlener Zimt

1 Prise Meersalz

½ Tasse Cranberries

Zubereitung

Den Quinoa spülen, bis das Wasser klar bleibt. In einer dünnen Schicht auf ein mit Backpapier belegtes streichen und trocknen lassen. Den Quinoa mit Mandeln, Nüssen, Ahornsirup, Kokosöl, Zimt und Salz mischen, bis alles gut vermengt ist. Ich habe das direkt auf dem Blech gemacht. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Mischung anschließend auf dem Backblech verteilen und 20-30 Min. goldbraun backen. Das Müsli aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und die Cranberries unterrühren. Das Müsli mit Mandelmilch, Milch oder einer anderen Milchalternative oder mit frischen Beeren oder Obst servieren.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Granola

Granola

Xmas-Granola – ein köstliches Geschenk aus der Küche!
 
Mit einem köstlichen Frühstück fängt der Tag gleich viel besser an. Xmas Granola ist perfekt für einen guten Start mit Quinoa, Amaranth, Mandeln und Saaten.
Zutaten
  • 1 Tasse Quinoa
  • ½ Tasse Amaranth gepoppt
  • ½ Tasse Mandeln, grob gehackt
  • jeweils ¼ Tasse Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesam, und Cashewkerne, grob gehackt
  • 3 EL Ahornsirup
  • 2 EL Kokosöl
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • 1 Prise Meersalz
  • ½ Tasse Cranberrys
Anleitung
  1. Den Quinoa spülen, bis das Wasser klar bleibt.
  2. In einer dünnen Schicht auf ein mit Backpapier belegtes streichen und trocknen lassen.
  3. Den Quinoa mit Mandeln, Nüssen, Ahornsirup, Kokosöl, Zimt und Salz mischen, bis alles gut vermengt ist.
  4. Ich habe das direkt auf dem Blech gemacht. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Mischung anschließend auf dem Backblech verteilen und 20-30 Min. goldbraun backen.
  5. Das Müsli aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und die Cranberrys unterrühren.
  6. Das Müsli mit Mandelmilch, Milch oder einer anderen Milchalternative oder mit frischen Beeren oder Obst servieren.

Granola

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

83 − = 77

Bewerte dieses Rezept: