Paella-Rezept

Heute gibt es ein schnelles, köstliches und ganz einfaches aber erprobtes Mittagsrezept in unserer Familie: Paella! Eigentlich hört sich das ja mega aufwendig an. Ist es aber nicht! Vor allem nicht, wenn ihr die Cook4Me oder einen Schnellkochtopf besitzt! Ich weiß, viele haben diese gruseligen Erinnungen an früher, als es bei Mutti zischte. Ich kann euch sagen, die hatte ich auch. Aber mit der Cook4Me oder dem Schnellkochtopf lassen sich viele Gerichte und Beilagen so schmackhaft, schnell und vor allem vitaminreich kochen, da gibt es keine andere Möglichkeit. Trau dich, denn die neuen Schnellkochtöpfe zischen nicht mehr so gefährlich, die Cook4Me steuert sogar alles von selbst – so geht das ganz easy!

Paella-Rezept im Cook4Me, Schnellkochtopf oder als Ofen-Paella

Du kannst das Rezept in der Cook4Me*, im Schnellkochtopf, im normalen Topf oder als Ofen-Paella zaubern. Wer keine Cook4Me oder keinen Schnellkochtopf besitzt, braucht etwas länger und muss eventuell etwas mehr rühren. Paella ist eine Art Risotto, du kannst es daher auch mit einem geschlossenen Topf im Ofen versuchen, wie mein Ofenrisotto (hier lässt man alle Zutaten im Ofen ca. 40 Minuten schmoren) mit den Paella-typischen Zutaten: Risotto-Reis, Safran und Paprika. Der Vorteil vom Cook4Me bzw. dem Schnellkochtopf ist, dass der Safran sein Aroma grandios in Szene setzt! Ich finde das klappt beim „normalen“ Kochen ohne Dampfdruck nicht so gut! Bei mir werden die Erbsen und die Garnelen erst ganz zum Schluss untergerührt, so bleiben die Erbsen knackig grün und die Garnelen saftig! Bei beidem verwende ich Tiefkühlware. Wer möchte, kann sich noch Hähnchen dazu anbraten oder gleich am Anfang dazu geben. Für mich ist es so perfekt, nur mit Garnelen und Erbsen.

Paella-Rezept für die ganze Familie

Für die Optik sollten unbedingt noch ein paar rote Paprikawürfel dazu, die bevorzugen meine Kids allerdings roh dazu! Dieses Gericht lieben beide Kinder, der große Sohne liebt Garnelen und der kleine bekommt den Reis mit Hähnchen. Das macht keinen großen Aufwand und jeder erhält das Gericht nach seinem Gusto! Das nächste Mal möchte ich es mal mit Vollkorn-Risotto-Reis testen. Schmeckt der sehr gesund, hat das schon jemand von euch getestet? Wahrscheinlich findet ihr das Gericht dann eher bei ELBGESUND ;-) Im Rezept findet ihr übrigens noch einen Mutti-Tipp!

*Amazon-Affiliate-Link: Wenn ihr mit diesem Link bei Amazon bestellt, kostet euch das keinen Cent zusätzlich, ich erhalte einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Danke!

Paella-Rezept

Rezept 15-Minuten-Paella-Rezept

Zubereitung ca. 15 Minuten, für 1 Erwachsenen und 2 Kinder oder 2 Erwachsene

Zutaten

2 EL Olivenöl

1/2 Zwiebel oder eine Schalotte

1 Knobi

200 g Risotto-Reis

500 ml Gemüsebrühe

1 rote Paprika

1 Tasse TK-Erbsen

optional 1 Hähnchenbrustfilet (200 g)

150 g Garnelen (bei uns dürfen es auch 200 g sein ;-))

10 Safranfäden

1/2 TL Paprikapulver mild

1 TL Meersalz

Frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Zwiebel und Knobi schälen und fein würfeln. Ich mache das häufig in größerer Menge und friere es dann in einer Tüte ein. So kann ich es bei Bedarf portionieren und spare Zeit, wenn es mittags schnell gehen muss. Die Zwiebel- und Knobi-Würfel mit Olivenöl im Cook4Me, im Schnellkochtopf, oder normalen Topf anschwitzen. Den Reis und die Gewürze (Safran, Salz und Paprikapulver) hinzugeben und mit Gemüsebrühe auffüllen. Die Paprika würfeln und ebenfalls unterrühren. Wer mag, Hähnchen in 2 cm x 2 cm-große Stücke schneiden und ebenfalls hinzugeben oder alternativ würzen, in einer Pfanne braten und erst am Schluss hinzugeben. Deckel drauf und ca. 10 Minuten auf höchter Stufe bzw. Expresskochen bei der Cook4Me kochen. In einem normalen Topf müsst ihr sicher ca. 30 Minuten rühren und klassischer Weise gebt ihr die Gemüsebrühe nicht auf einmal hinzu, sondern peu à peu immer bis sie vom Reis halbwegs aufgesogen ist. Beim Ofenrisottto gebt ihr alles zusammen in den Topf und für 30 Minuten in den Ofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten. Garnelen und Erbsen übergieße ich während der Kochzeit einmal mit kochendem Wasser oder stelle sie morgens in den Kühlschrank zum An-/Auf-tauen. Wenn der Reis fertig ist, abschmecken und Garnelen und Erbsen unterrühren, kurz ziehen lassen und genießen!!!

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Paella-Rezept

Beim Gewinnspiel des Fissler Lippenstiftes steht der Gewinner fest! Ganz lieben Dank für eure netten Kommentare und die tollen Rezepte. Ich hätte sehr gern mehrere Lippenstifte verlost! Random.org hat dieses Mal Nikola als Gewinnerin ausgewählt. Ganz herzlichen Glückwunsch! Wie immer müsst ihr nicht traurig sein, das nächste Gewinnspiel ist schon in Vorbereitung: psssst – es gibt eine megageniale Pfanne.

15-Minuten-Paella
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Paella ist lecker! Man kann sie als Risotto, im Ofen oder fix mit dem Schnellkochtopf zubereiten.Teste das Rezept gleich!
Autor:
Zutaten
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ Zwiebel oder eine Schalotte
  • 1 Knobi
  • 200 g Risotto-Reis
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 rote Paprika
  • 1 Tasse TK-Erbsen
  • optional 1 Hähnchenbrustfilet (200 g)
  • 150 g Garnelen (bei uns dürfen es auch 200 g sein ;-))
  • 10 Safranfäden
  • ½ TL Paprikapulver mild
  • 1 TL Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
Anleitung
  1. Zwiebel und Knobi schälen und fein würfeln. Ich mache das häufig in größerer Menge und friere es dann in einer Tüte ein. So kann ich es bei Bedarf portionieren und spare Zeit, wenn es mittags schnell gehen muss.
  2. Die Zwiebel- und Knobi-Würfel mit Olivenöl im Schnellkochtopf, oder normalen Topf anschwitzen. Den Reis und die Gewürze (Safran, Salz und Paprikapulver) hinzugeben und mit Gemüsebrühe auffüllen. Die Paprika würfeln und ebenfalls unterrühren.
  3. Wer mag, Hähnchen in 2 cm x 2 cm-große Stücke schneiden und ebenfalls hinzugeben oder alternativ würzen, in einer Pfanne braten und erst am Schluss hinzugeben.
  4. Deckel drauf und ca. 10 Minuten auf höchter Stufe (Stufe 2) kochen.
  5. In einem normalen Topf müsst ihr sicher ca. 30 Minuten rühren und klassischer Weise gebt ihr die Gemüsebrühe nicht auf einmal hinzu, sondern peu à peu immer bis sie vom Reis halbwegs aufgesogen ist.
  6. Beim Ofenrisottto gebt ihr alles zusammen in den Topf und für 30 Minuten in den Ofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten.
  7. Garnelen und Erbsen übergieße ich während der Kochzeit einmal mit kochendem Wasser oder stelle sie morgens in den Kühlschrank zum An-/Auf-tauen.
  8. Wenn der Reis fertig ist, abschmecken und Garnelen und Erbsen unterrühren, kurz ziehen lassen und genießen!!!

Paella-Rezept

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WC Captcha 25 − = 21

Bewerte dieses Rezept: