lachstarte

Wasabipaste gehört ja seit kurzem zur Grundausstattung meiner Küche und bei dieser leckeren Tarte wird der Lachs auf einer frischen Crème aus Frischkäse verfeinert mit Crème Fraîche und dem feinen Aroma von Wasabi gebettet. Herrlich, daher war sie auch weg, bevor ich sie im Ganzen fotografieren konnte ;-) Das Rezept ist perfekt für einen schönen Freitagabend oder für jede Party. Ich habe den Boden einen Tag vorher zubereitet, so rührt man nur noch fix die Crème an und richtet den Lachs darauf an. Und schon kann man sich diesen besonderen Genussmoment gönnen!

lachstarte

Rezept Lachstarte

Für eine Tarteform 12 cm, ca. 30 Minuten Zubereitungszeit, plus 30 Minuten Kühlzeit, plus ca. 25 Minuten Backzeit, plus Abkühlzeit, der Boden lässt sich auch prima 1-2 Tage vorher backen.

Zutaten

Für den Teig:

200 g Mehl

75 g kalte Butter oder Margarine

1 Bio-Ei

1/2 TL Salz

Mehl zum Ausrollen

Fett für die Form

getrocknete Hülsenfrüchte zum Vorbacken

Für den Belag:

200 g Frischkäse

1 EL Crème Fraîche

1 EL Wasabi

1 Spritzer Limettensaft

frisch gemahlener Pfeffer

200 g Räucherlachs in Scheiben

1 Kästchen Shiso-Kresse (oder normale)

Zubereitung

Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben. Butter in Flöckchen, Ei, Salz und 4 – 5 EL kaltes Wasser dazugeben und alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig abgedeckt für 30 Minuten kalt stellen.

Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.

Den Teig nochmals kurz mit den Händen kneten und in die Form drücken, rundherum einen kleinen Teigrand formen.

Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Backpapier auslegen. Die getrockneten Hülsenfrüchte daraufgeben. Im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten vorbacken. Hülsenfrüchte und Papier entfernen und die Tarte weitere 5 – 8 Minuten backen, bis der Teig goldbraun und gar ist. Aus dem Ofen nehmen und ganz abkühlen lassen.

Für den Belag Frischkäse, Crème fraîche, Wasabi und Limettensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Den kalten Teigboden mit der Frischkäsemischung gleichmäßig bestreichen. Die Räucherlachsscheiben locker darauf anrichten.

Die Tarte kurz vor dem Servieren mit Kresseblättchen bestreuen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

lachstarte

lachstarte

Einfache Lachstarte
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Einfache Lachstarte – super zum Vorbereiten! Für einen leckeren Abend oder als Fingerfood für die Party. Überzeugt euch!
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 200 g Mehl
  • 75 g kalte Butter oder Margarine
  • 1 Bio-Ei
  • ½ TL Salz
  • Mehl zum Ausrollen
  • Fett für die Form
  • getrocknete Hülsenfrüchte zum Vorbacken
  • Für den Belag:
  • 200 g Frischkäse
  • 1 EL Crème Fraîche
  • 1 EL Wasabi
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 200 g Räucherlachs in Scheiben
  • 1 Kästchen Shiso-Kresse (oder normale)
Anleitung
  1. Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben.
  2. Butter in Flöckchen, Ei, Salz und 4 – 5 EL kaltes Wasser dazugeben und alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Den Teig abgedeckt für 30 Minuten kalt stellen.
  4. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  5. Den Teig nochmals kurz mit den Händen kneten und in die Form drücken, rundherum einen kleinen Teigrand formen.
  6. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Backpapier auslegen. Die getrockneten Hülsenfrüchte daraufgeben.
  7. Im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten vorbacken. Hülsenfrüchte und Papier entfernen und die Tarte weitere 5 – 8 Minuten backen, bis der Teig goldbraun und gar ist.
  8. Aus dem Ofen nehmen und ganz abkühlen lassen.
  9. Für den Belag Frischkäse, Crème fraîche, Wasabi und Limettensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  10. Den kalten Teigboden mit der Frischkäsemischung gleichmäßig bestreichen. Die Räucherlachsscheiben locker darauf anrichten.
  11. Die Tarte kurz vor dem Servieren mit Kresseblättchen bestreuen.

lachstarte

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − 6 =

Bewerte dieses Rezept: