Feta

Na, habt ihr schon alle Geschenke? Hier eine neue, ganz einfache Idee, vielleicht schon fast zu einfach?! Feta – lecker und hübsch eingelegt mit duftendem Rosmarin, roten scharfen Pfefferbeeren, ein paar hübschen getrockneten Blüten und gutem Olivenöl. Perfekt ist das schöne Glas auch als Mitbringsel, wenn ihr eingeladen seid oder für den eigenen Kühlschrank.

Mit diesem Geschenk begleite ich die Reise durch den Advent mit 24 Bloggerinnen, initiiert von der lieben Nicole. Kennengelernt habe ich sie durch das Sonntagsglück von Katrin, dass ich euch jeden Sonntag bei mir verlinke! So viele Ideen und Inspirationen, bestimmt werdet ihr fündig und falls nicht, schaut mal bei Steffi & Moni von Decorize vorbei, hier findet ihr eine ganze Galerie mit kreativen Ideen zur Weihnachtszeit!

Morgen geht die Reise durch den Advent mit Manu vom Ende der Straße weiter… lasst euch überraschen!

Feta

Rezept eingelegter Feta als Geschenk oder einfach so!

Zubereitungszeit 10 Minuten, für ein Glas von 400 ml Inhalt

Zutaten

400 g Fetakäse

1 Zweig Rosmarin

1 EL rosa Pfefferbeeren

zusätzlich oder alternativ getrocknete Blüten

250 ml Olivenöl

1 großes Einmachglas

Zubereitung

Den Fetakäse in Würfel schneiden. Die Würfel in das Glas legen und Rosmarin und die rosa Pfefferbeeren oder getrocknete Blüten hinzufügen. Dann mit dem Olivenöl bedecken und das Glas gut verschließen. Den Käse 2-3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Verschenken kann man ihn ja schon vorher…

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Feta


Eingelegter Feta
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Eingelegter Feta, eine Beilage, das perfekte Geschenk! Rosmarin, Blüten und Pfefferbeeren verleihen einen aromatischen und pikanten Geschmack. Lecker!
Zutaten
  • 400 g Fetakäse
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 EL rosa Pfefferbeeren
  • zusätzlich oder alternativ getrocknete Blüten
  • 250 ml Olivenöl
  • 1 großes Einmachglas
Anleitung
  1. Den Fetakäse in Würfel schneiden. Die Würfel in das Glas legen und Rosmarin und die rosa Pfefferbeeren oder getrocknete Blüten hinzufügen.
  2. Dann mit dem Olivenöl bedecken und das Glas gut verschließen. Den Käse 2-3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Verschenken kann man ihn ja schon vorher…

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 1 =

Bewerte dieses Rezept: