Kichererbsensalat

{Werbung} Ein schnelles Rezept mit einer langen Geschichte: Israelischer Kichererbsensalat. Das Mitbringsel von unserem Familienausflug nach Berlin. Mein Mann hatte sich zum Geburtstag Zeit mit der Familie gewünscht und dieser Ausflug war das Ergebnis. Er begann mit einem Besuch im Bundestag, ein bißchen Shopping durfte natürlich nicht fehlen und das Beste war unser Hotel, das 25h-Bikini-Berlin. Kennzeichnend für die 25h-Hotels ist ein geniales Restaurant: in Berlin das NENI. Von hier stammt auch das Rezept. Wir hatten uns nach einem langen Tag einen Tisch in dem bezaubernden Roof-Top-Restaurant reserviert. Das war genau die richtige Entscheidung. Ich mag dieses Essen. Die Kochbücher* von der Köchin und Mutter des NENI, Haya Molcho, werden im Hotelshop verkauft. Perfekt für mich, so konnte ich mir das Rezept gleich für zuhause mitnehmen und mich noch weiter inspirieren lassen.

Das 25h-Bikini-Berlin ist für uns das perfekte Familienhotel: cool eingerichtet mit allem was man braucht. Für die Kids waren es die Worklabs, Stationen mit Macs zum Computerspielen. Für meinen Mann und mich die Monkey-Bar auf dem Dach. Hier konnten wir entspannt einen Cocktail trinken, während die Kids schon im Bett waren. Das Restaurant NENI, wo auch morgens das geniale Frühstück serviert wurde, machte alles perfekt. Dazu liegt das Hotel in genialer Umgebung, direkt in der City zum Shoppen und gleichzeitig wunderschön grün am Zoologischen Garten. Ein Besuch im zoologischen Garten rundete unseren Berlin-Besuch ab. Übrigens Wien wäre auch eine Reise wert…

Kichererbsensalat

Rezept Kichererbsensalat

Zubereitungszeit 5 Minuten, für 2 Personen

Zutaten

1 Dose Kichererbsen

1 rote Zwiebel

1/2 Bund Petersilie

3-4 Zweige Koriander

1/2 Chili

1 Bio-Zitrone

3-4 EL Olivenöl

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Die Kichererbsen in ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abspülen bis es nicht mehr schäumt. In eine Salatschüssel füllen. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und klein hacken. Die Zwiebel schälen und in schmale Streifen schneiden. Die Chili entkernen und sehr fein würfeln. Kräuter, Zwiebel und Chili zu den Kichererbsen geben und kurz mischen. Mit Olivenöl und Zitronensaft nach Geschmack beträufeln und mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Kichererbsensalat

Kichererbsensalat

Kichererbsensalat

Blick aus unserem XL-Urban-Zimmer.

Kichererbsensalat

Blick ins Zimmer.

Kichererbsensalat

Blick aus dem Roof-Top-Restaurant und gleichzeitigem Frühstücksraum auf den Zoologischen Garten.

Kichererbsensalat

Das geniale Frühstücksbuffet.

Kichererbsensalat

Die Müslibar.

Kichererbsensalat

Die zauberhafte Frühstücksterasse.

Kichererbsensalat

Der wichtigste Ort für unsere Jungs.

Kichererbsensalat

Unbedingt einen Besuch wert: die Monkey-Bar.

Ich könnte euch noch viel mehr erzählen von unserem Ausflug und dem schönen Hotel, wo übrigens auch die Mannschaft von Borussia Dortmund zwei Tage später genächtigt hat. Das war für meine Jungs das Größte! Aber das ist hier ja kein Reiseblog…

*Amazon-Affiliate-Partnernet-Link

Israelischer Kichererbsensalat
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Ein geniales Rezept. Der Kichererbsensalat ist mega einfach und super köstlich. Gesunde Kichererbsen mit einem herrlichen Dressing. In 5-Minuten gezaubert!
Zutaten
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 rote Zwiebel
  • ½ Bund Petersilie
  • 3-4 Zweige Koriander
  • ½ Chili
  • 1 Bio-Zitrone
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
Anleitung
  1. Die Kichererbsen in ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abspülen bis es nicht mehr schäumt. In eine Salatschüssel füllen.
  2. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und klein hacken.
  3. Die Zwiebel schälen und in schmale Streifen schneiden.
  4. Die Chili entkernen und sehr fein würfeln.
  5. Kräuter, Zwiebel und Chili zu den Kichererbsen geben und kurz mischen.
  6. Mit Olivenöl und Zitronensaft nach Geschmack beträufeln und mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ 20 = 27

Bewerte dieses Rezept: