Mousse-au-Chocolat-Torte

Bei Mousse au Chocolat denkt man sofort an einen himmlischen Genuss! Geht dir das auch so? Dann bist du bei diesem Rezept genau richtg. Das zartschmelzende Vergnügen in Form einer Tarte ist wirklich köstlich. Bei uns war diese Überraschung das Geburtstagsgeschenk von meinem Sohn an meinen Mann. Ob als Geschenk, für Gäste, als Dessert oder einfach so –  in jedem Fall lecker!!!

Mousse-au-Chocolat-Torte

Mousse-au-Chocolat-Torte oder -Tarte

Das köstliche Rezept haben wir übrigens bei der Rezept-Kolumne der Zeitschrift STERN entdeckt. Ich liebe die Kolumne – früher von Bernd Gammerschlag mittlerweile von seiner jungen Kollegin Denise übernommen! Hier sammle ich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen oder Backen. Beim Titel fragte ich mich – Torte oder Tarte, auch wenn das Rezept Mousse-au-Chocolat-Kuchen hieß, aber die Bezeichnung Kuchen passte für mich nicht. Eine Torte hingegen müsste höher, vielleicht mit Schokoladensahne gefüllt, oder Biskuit mit Mousse au Chocolat gefüllt – das wäre vielleicht eine Idee für ein eigenes Rezept! Und so habe ich mich für Mousse-au-Chocolat-Tarte entschieden. Wie auch immer man es nennt – es schmeckt grandios!

Mousse-au-Chocolat-Tarte als Geburtstagsgeschenk

Ein richtig nettes Geburtstagsgeschenk ist so eine Tarte. Ich muss zugeben, mein Sohn war sicher nicht ganz uneigennützig sofort von meinem Vorschlag, diese Torte zu backen begeistert, denn er liebt selbst Mousse au Chocolat. Die Idee eine Torte zu backen kam allerdings von ihm, das muss ich zugeben! Auf jeden Fall scheinen hier die gleichen Gene vorzuliegen, denn auch mein Mann liebt alles Schokoladige. Übrigens, ich bekam von meinem Sohn einen Zucchini-Schokokuchen, weil ich so gern Gemüse mag! ;-) Klingt zwar sehr gesund, ist aber auch richtig schokoladig-köstlich und überhaupt gar nicht gemüsig.

Noch mehr schokoladige Genüsse gesucht? Probiere mal das Lieblingsdessert von meinem Mann: Schokocreme von Jamie Oliver! Oder du versuchst die Mousse-au-Chocolat-Tarte low carb.

Mousse-au-Chocolat-Torte Stück

Rezept Mousse-au-Chocolat-Tarte

Zubereitungszeit 30 Minuten plus 45 Minuten Backzeit

Zutaten

300 g Zartbitter-Schokolade

9 EL Butter

6 große Eier

1 Prise Salz

90 g Zucker

2 EL guter Whiskey

1 TL Kakaopulver

Außerdem: Springform 26 Zentimeter, ofenfeste Pfanne mit hohem Rand mit mindestens 28 Zentimeter Durchmesser, die Pfanne sollte noch in den Ofen passen.

Zubereitung

Ofen auf 175 Grad vorheizen. Eine 26-Zentimeter-Springform zweimal außen mit Alufolie umwickeln (damit später kein Wasser eindringt). Schokolade und Butter über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze langsam schmelzen, danach abkühlen lassen. Eigelb mit 60 g Zucker verquirlen, bis die Masse cremig wird. Whiskey und abgekühlte, geschmolzene Schokolade hinzugeben. Dann Eiweiße mit einer Prise Salz und dem restlichen Zucker (30 g) steif Schlagen. Jetzt die Eiweißmasse vorsichtig unter die Schokoladenmasse falten. Achtung: aufpassen, dass das steife Eiweiß nicht in sich zusammenfällt. Bringe einen Liter Wasser im Wasserkocher zum Kochen. Streiche die mit Folie umwickelte Springform mit etwas Butter ein und fülle die Mischung ein. Stelle die Form nun in eine etwas größere Pfanne mit hohem Rand, und gieße kochendes Wasser bis zur Hälfte der Springform auf.
Den Kuchen für 45 Minuten backen, sodass das Äußere fest wird und das Innere weich. Lasse den Kuchen anschließend vollständig abkühlen. Dann die Folie entfernen und den Kuchen aus der Form lösen. Mit Kakaopulver bestreuen und servieren.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Mousse-au-Chocolat-Torte angeschnitten

5.0 from 2 reviews
Rezept Mousse-au-Chocolat-Torte
 
Köstliches Mousse-au-Chocolat-Torten Rezept – einfach und schnell selbstgemacht – probiere das Rezept jetzt aus ✅
Zutaten
  • 300 g Zartbitter-Schokolade
  • 9 EL Butter
  • 6 große Eier
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Zucker
  • 2 EL guter Whiskey
  • 1 TL Kakaopulver
  • Außerdem: Springform 26 Zentimeter, ofenfeste Pfanne mit hohem Rand mit mindestens 28 Zentimeter Durchmesser, die Pfanne sollte noch in den Ofen passen.
Anleitung
  1. Ofen auf 175 Grad vorheizen. Eine 26-Zentimeter-Springform zweimal außen mit Alufolie umwickeln (damit später kein Wasser eindringt).
  2. Schokolade und Butter über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze langsam schmelzen, danach abkühlen lassen.
  3. Eigelb mit 60 g Zucker verquirlen, bis die Masse cremig wird. Whiskey und abgekühlte, geschmolzene Schokolade hinzugeben.
  4. Dann Eiweiße mit einer Prise Salz und dem restlichen Zucker (30 g) steif Schlagen.
  5. Jetzt die Eiweißmasse vorsichtig unter die Schokoladenmasse falten. Achtung: aufpassen, dass das steife Eiweiß nicht in sich zusammenfällt.
  6. Bringe einen Liter Wasser im Wasserkocher zum Kochen. Streiche die mit Folie umwickelte Springform mit etwas Butter ein und fülle die Mischung ein.
  7. Stelle die Form nun in eine etwas größere Pfanne mit hohem Rand, und gieße kochendes Wasser bis zur Hälfte der Springform auf.
  8. Den Kuchen für 45 Minuten backen, sodass das Äußere fest wird und das Innere weich. Lasse den Kuchen anschließend vollständig abkühlen. Dann die Folie entfernen und den Kuchen aus der Form lösen. Mit Kakaopulver bestreuen und servieren.

 

3 Kommentare
    • elbcuisine sagte:

      Liebe Alisa, ein besonderes Highlight ist so ein Kommentar wie dieser! Ganz lieben Dank, das du dir die Zeit dafür genommen hast! Ganz liebe Grüße, Bianca

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WC Captcha 74 − 73 =

Bewerte dieses Rezept: