Brötchensonne

Echt einfach zu machen, schmeckt aber doppelt so lecker durch die hübsche Optik. Meine Söhne waren besonders angetan von den Käse- und Pinienkernbrötchen. Nicht nur frisch gebacken, zwei Tage später hat der Kleine noch nach den Käsebrötchen gefragt. Und das will was heißen, denn wir sind eine sehr verwöhnte Familie und essen am liebsten jeden Tag frisches Brot!

Die Zubereitung ging auch ziemlich fix. Ok, es ist ein Hefeteig, also muss er schon ein Stündchen gehen. Aber mir fiel um vier Uhr nachmittags auf, dass wir kein Brot für das Abendessen hatten und um halb sieben war die Brötchensonne verzehrbereit auf dem Tisch. Auch für Parties das perfekte Mitbringsel statt Salat!

Ich möchte nicht verschweigen, dass die tolle Idee dazu von Mara kam. Vielen Dank, liebe Mara!

Brötchensonne

Rezept Brötchensonne / Partybrot

für ca. 20 Stück / 1,5 Stunden Zubereitungszeit (plus Wartezeit)

Zutaten

500 g Mehl

1 Päckchen Trockenhefe

250 g lauwarmes Wasser

1 EL Zucker

1 1/2 EL Salz (erscheint viel, ist aber genau richtig)

40 g Margarine (bei mir Rama Culinesse)

1 Eigelb und etwas Milch

Körner nach Wahl (ich hatte spontan nur Sesam und Pinienkerne) und/oder Käse

Zubereitung

Aus den Zutaten einen Hefeteig erstellen. Mit Trockenhefe kann nicht viel schief gehen. Ich mische das Mehl mit dem Salz und löse die Hefe im lauwarmen Wasser mit Zucker auf. Dann gebe ich die Hefe zum Mehl und verrühre alles mit einer Gabel und lege dann selbst Hand an… Bei diesem Teig kommt noch die Margarine dazu. Dann den Teig 1 Stunde gehen lassen. Länger tut ihm sehr gut. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Dann noch einmal durchkneten und damit die Brötchen schön gleich mäßig werden, macht das Abwiegen jedes Brötchens sehr viel Sinn. Bei mir waren es 19 Brötchen à 43 Gramm. Jedes schön rund formen und dann in die Mitte eines, sechs drum herum und zwölf im dritten Kreis.

Dann Eigelb mit Milch verrühren und die Brötchen damit bestreichen und mit den Körnern und dem Käse bestreuen.

Die Brötchen nochmal ca. 10 Minuten gehen lassen. Anschließend ca. 25 Minuten backen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Brötchensonne

Brötchensonne

An Pfingsten wird gegrillt, bei jedem Wetter! Dazu passt eine Brötchensonne oder auch Partybrot genannt...
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Mit diesem leckeren Partybrot wird jedes Grillen ein Highlight - die Brötchensonne
Zutaten
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 g lauwarmes Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 1½ EL Salz (erscheint viel, ist aber genau richtig)
  • 40 g Margarine (bei mir Rama Culinesse)
  • 1 Eigelb und etwas Milch
  • Körner nach Wahl (ich hatte spontan nur Sesam und Pinienkerne) und/oder Käse
Anleitung
  1. Aus den Zutaten einen Hefeteig erstellen.
  2. Mit Trockenhefe kann nicht viel schief gehen. Ich mische das Mehl mit dem Salz und löse die Hefe im lauwarmen Wasser mit Zucker auf.
  3. Dann gebe ich die Hefe zum Mehl und verrühre alles mit einer Gabel und lege dann selbst Hand an... Bei diesem Teig kommt noch die Margarine dazu.
  4. Dann den Teig 1 Stunde gehen lassen. Länger tut ihm sehr gut.
  5. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  6. Dann noch einmal durchkneten und damit die Brötchen schön gleich mäßig werden, macht das Abwiegen jedes Brötchens sehr viel Sinn.
  7. Bei mir waren es 19 Brötchen à 43 Gramm.
  8. Jedes schön rund formen und dann in die Mitte eines, sechs drum herum und zwölf im dritten Kreis.
  9. Dann Eigelb mit Milch verrühren und die Brötchen damit bestreichen und mit den Körnern und dem Käse bestreuen.
  10. Die Brötchen nochmal ca. 10 Minuten gehen lassen.
  11. Anschließend ca. 25 Minuten backen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

                    Captcha + 23 = 32

Bewerte dieses Rezept: