ELBCUISINE_EasyMousse_ZweiVonDerSeite

Mousse au Chocolat wird bei uns sehr geliebt! Es gibt sie nicht nur, wenn sich Besuch ankündigt, sondern ganz oft. Am Besten steht immer ein Gläschen im Kühlschrank. Das Rezept muss daher einfach sein und entgegen der klassischen Rezepte mag ich es gern ohne Eier. Bislang habe ich immer die Toblerone-Mousse gemacht. Nun habe ich bei Ann-Kathrin vom Blog Penne im Topf eine noch bessere Variante entdeckt. Sie bezeichnet das Rezept als die beste Mousse au Chocolat auf der ganzen Welt und ich kann ihr nur zustimmen! Je nachdem, ob ihr es gern herber (hochwertig Schokolade mit mindestens 75% Kakaoanteil) oder etwas süßer (Milka Vollmilch) oder auch mit Crunch-Effekt (Toblerone oder Milka Daim) mögt, nehmt ihr die entsprechende Schokolade. Eine Schokoladenmischung ist natürlich auch erlaubt. Die geschmolzene Schokolade wird erst mit Mascarpone verrührt. Das macht die Zubereitung einfacher, auch wenn die Schokolade sehr heiß ist, funktioniert es super und die Crème hat die richtige Konsistenz um die Sahne unterzuheben. Ein paar Kalorien mehr, aber wer Mousse au Chocolat möchte, nimmt diese gern in Kauf ;-) Ich habe letztens fettarme Mascarpone entdeckt, diese passt auch perfekt. Gönnt euch diesen Genuss – sofort!

mousse au chocolat

Rezept Mousse au Chocolat

für 4-6 kleine Gläschen (Weck 140 ml) / 15 Minuten Zubereitungszeit plus 1-2 Stunden Kühlungszeit

Zutaten

200 g Schokolade (Vollmilch, Zartbitter, Toblerone oder Milka Daim – ganz nach Geschmack)

125 g Mascarpone

150 ml Schlagsahne, kalt

Zubereitung

Die Schokolade schmelzen, entweder über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle. Wer es sich einfacher machen will, gibt einen Schuss Sahne dazu. Die Mascarpone unter die Schokolade rühren. Die Schlagsahne steif schlagen und unter die Crème heben. Mind. 1-2 Stunden kühl stellen. Vor dem Servieren gern mit etwas geraspelter Schokolade garnieren.

Durch die Mascarpone ist die Mousse sehr mächtig. Ein kleines Glas nicht bis oben gefüllt, genügt also durchaus. Ähnlich wie bei Jamies Schoko-Sahne-Creme, wie schreibt er so nett „Weniger ist in diesem speziellen Fall eindeutig mehr.“ ;-) Auf dem Foto habe ich daher sogar meine kleinsten Weck-Gläschen (80 ml) verwendet und eine Mischung von Vollmilch- und Zartbitter-Schokolade. Wenn ich einen Sahne-Rest vom Kaffee habe, schmelze ich übrigens meist ein bißchen Schokolade, rühre sie unter die Sahne und schon haben wir abends einen leckeren Nachtisch… ;-)

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

mousse au chocolat

mousse au chocolat

mousse au chocolat

mousse au chocolat

mousse au chocolat

Mousse au Chocolat
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Rezept für cremig-fluffige Mousse au chocolat. Schnell und einfach selbst zuhause machen. Koste den Schoko-Traum!
Zutaten
  • 200 g Schokolade (Vollmilch, Zartbitter, Toblerone oder Milka Daim – ganz nach Geschmack)
  • 125 g Mascarpone
  • 150 ml Schlagsahne, kalt
Anleitung
  1. Die Schokolade schmelzen, entweder über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle. Wer es sich einfacher machen will, gibt einen Schuss Sahne dazu.
  2. Die Mascarpone unter die Schokolade rühren. Die Schlagsahne steif schlagen und unter die Crème heben. Mind. 1-2 Stunden kühl stellen.
  3. Vor dem Servieren gern mit etwas geraspelter Schokolade garnieren.
  4. Durch die Mascarpone ist die Mousse sehr mächtig.
  5. Ein kleines Glas nicht bis oben gefüllt, genügt also durchaus. Ähnlich wie bei Jamies Schoko-Sahne-Creme, wie schreibt er so nett "Weniger ist in diesem speziellen Fall eindeutig mehr." ;-) Auf dem Foto habe ich daher sogar meine kleinsten Weck-Gläschen (80 ml) verwendet und eine Mischung von Vollmilch- und Zartbitter-Schokolade.
  6. Wenn ich einen Sahne-Rest vom Kaffee habe, schmelze ich übrigens meist ein bißchen Schokolade, rühre sie unter die Sahne und schon haben wir abends einen leckeren Nachtisch...

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 + 2 =

Bewerte dieses Rezept: