Blumenbrot

Das Blumenbrot, ein einfacher Hefeteig mit Pesto pikant gefüllt, wunderhübsch gefaltet, hat mich bereits mehrfach im Web angelockt. Bestimmt läuft es in vielen Familien derzeit ähnlich – ein Klassen- oder Abschiedsfest jagt das nächste… So auch bei uns! Der perfekte Anlass also, um das Blumenbrot einmal zu testen! Der Aufwand hält sich eigentlich in Grenzen, das Ausrollen, Bestreichen und Falten dauert etwa eine halbe Stunde. Es eignet sich also durchaus auch für das nächste Grillfest ;-)

Bei mir steht ein süßes Blumenbrot, zum Beispiel mit Nutella oder einer Zimt-Zucker-Butter-Mischung, auf dem Plan! Den Teig würde ich dann natürlich auch noch etwas anpassen, hier könnte man sicher wunderbar den Quark-Öl-Teig verwenden. Ich werde berichten…

Blumenbrot

Rezept Pikantes Blumenbrot

Für 16 Stücke, 30 Minuten Zubereitungszeit plus Wartezeit, 30 Minuten Backzeit

Zutaten

1 Würfel Hefe

1/2 TL Zucker

600 g Mehl

2 TL Meersalz

300 ml lauwarmes Wasser

50 ml Olivenöl

ca. 100 g Pesto (Am besten selbstgemacht ;-) braucht ihr ein Pesto-Rezept?)

Zubereitung

Die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Aus Mehl, Salz, Olivenöl und dem Hefegemisch einen Hefeteig kneten und diesen gut 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt ruhen lassen. Den Teig noch einmal durchkneten und in drei Teile teilen. Diese zu drei Kreisen mit 28 cm Durchmesser ausrollen bzw. in der Größe des Bodenblechs eurer Springform. Die Boden ganz leicht (!) einfetten. Den ersten Teigkreis darauf legen, mit Pestobestreichen, den zweiten Teigkreis darauf legen und mit Pesto bestreichen und zum Schluss den dritten darauf legen. Dann müsst ihr den Teig, wie eine Torte in 16 Stücke schneiden, allerdings in der Mitte einen ca. 3-4 cm großen Kreis aussparen (am besten einen Servierring oder eine runde Ausstechform in die Mitte legen, bis zu der ihr dann die Torte in Stücke schneidet. Dann immer zwei Stücke 2x voneinander wegdrehen, dann ein drittes Mal drehen und zusammenübereinander legen und das Ende nach unten leicht einschlagen. Das macht ihr mit der ganzen Torte.

Klingt kompliziert?? Dann schaut euch doch einfach das Video von Sally an.

Die Blume dann bei 200°C ca. 25-30 Minuten im Ofen backen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Blumenbrot

Blumenbrot

Blumenbrot

Blumenbrot

Das schöne Brotmesser findet ihr übrigens bei räder.

Blumenbrot oder Brotblume
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Blumenbrot, pikant mit Pesto gefüllt. Der Aufwand hält sich in Grenzen - Ausrollen, Bestreichen und Falten dauert nur eine halbe Stunde. Leicht und lecker!
Zutaten
  • 1 Würfel Hefe
  • ½ TL Zucker
  • 600 g Mehl
  • 2 TL Meersalz
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • ca. 100 g Pesto (Am besten selbstgemacht ;-) braucht ihr ein Pesto-Rezept?)
Anleitung
  1. Die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Aus Mehl, Salz, Olivenöl und dem Hefegemisch einen Hefeteig kneten und diesen gut 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt ruhen lassen. Den Teig noch einmal durchkneten und in drei Teile teilen. Diese zu drei Kreisen mit 28 cm Durchmesser ausrollen bzw. in der Größe des Bodenblechs eurer Springform. Die Boden ganz leicht (!) einfetten.
  2. Den ersten Teigkreis darauf legen, mit Pestobestreichen, den zweiten Teigkreis darauf legen und mit Pesto bestreichen und zum Schluss den dritten darauf legen.
  3. Dann müsst ihr den Teig, wie eine Torte in 16 Stücke schneiden, allerdings in der Mitte einen ca. 3-4 cm großen Kreis aussparen (am besten einen Servierring oder eine runde Ausstechform in die Mitte legen, bis zu der ihr dann die Torte in Stücke schneidet.
  4. Dann immer zwei Stücke 2x voneinander wegdrehen, dann ein drittes Mal drehen und zusammenübereinander legen und das Ende nach unten leicht einschlagen.
  5. Das macht ihr mit der ganzen Torte. Die Blume dann bei 200°C ca. 25-30 Minuten im Ofen backen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =

Bewerte dieses Rezept: