Lieblingssnack

Richtig, richtig, richtig lecker sind geröstete Kichererbsen! Ich habe sie zu meinem neuen Lieblingssnack ernannt. Für Foodblogger sind sie eher ein „alter Hase“, auf zahlreichen Blogs sind sie bereits zu finden. Endlich sind sie auch bei mir angekommen. Fast hätte ich sie komplett aufgegessen, nur ein paar besonders hübsche Exemplare konnte ich für’s Foto reservieren. Sie sind einfach zu köstlich. Es klingt als wäre ich im Kichererbsen-Fieber, gleich zwei Beiträge mit Kichererbsen hintereinander. Das ist eher Zufall. Ich hoffe, die Kichererbsen-Skeptiker werden nicht abgeschreckt, sondern im Gegenteil motiviert, Kichererbsen doch mal zu probieren. Die gerösteten Kichererbsen sind ein wirklicher Chips-Ersatz. Sie sind zwar nicht kalorienarm, aber natürlich viel gesünder. Sie sind bestimmt auch ein geniales Salat-Topping. Das teste ich beim nächsten Mal. Ich hoffe, ihr probiert es aus!!

Das Rezept stammt übrigens (von mir leicht verändert, ich mag kein Knoblauchpulver und kein Zwiebelgranulat) aus dem „Fett-weg-Kochbuch“ von Yuri Elkaim, das ich euch übrigens sehr empfehlen kann. Der Autor hat eine interessante Ernährungsempfehlung, um den Stoffwechsel auf Trab zu halten und jede Menge köstliche Rezepte und tolle Tipps. Ich habe schon einige Rezepte getestet und mich in der letzten Woche gemäß seinem Konzept ernährt und bin sehr begeistert.

Lieblingssnack

Rezept Geröstete Kichererbsen

5 Minuten Zubereitungszeit plus ca. 20 Minuten Backzeit, für 1-2 Knabberer

Zutaten

1 Dose Kichererbsen (oder ihr macht gleich zwei dann die übrigen Zutaten verdoppeln)

2 EL Olivenöl

1/2 TL Meersalz plus 1-2 Prisen zum Abschmecken am Schluss

1 Prise Chili (gemahlen)

1/2 TL Paprika (gemahlen, mild)

1/4 TL Kreuzkümmel / Cumin (gemahlen)

Zubereitung

Ofen auf 220 Grad vorheizen. Die Kichererbsen abspülen und auf Küchenpapier trocknen. Mit Öl und Meersalz vermischen. Ich finde, das geht in der Schüssel am besten. Dann auf einem mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Und 20 Minuten rösten, gern ab und an durchrühren. In einer Schüssel die Gewürze (Chili, Paprika, Kreuzkümmel) mischen und die fertig gerösteten Kichererbsen mit den Gewürzen mischen. Eventuell mit Meersalz abschmecken.

Kleiner Tipp: Noch warm schmecken sie am allerbesten… und dann kann man nicht mehr aufhören…

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Lieblingssnack

Genialer Knabberspaß und mein neuer Lieblingssnack!
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Mein Lieblingssnack und Konkurrent zu den geliebten Chips: Geröstete Kichererbsen mit köstlichen Aromen! So einfach, unbedingt testen!
Zutaten
  • 1 Dose Kichererbsen (oder ihr macht gleich zwei dann die übrigen Zutaten verdoppeln)
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Meersalz plus 1-2 Prisen zum Abschmecken am Schluss
  • 1 Prise Chili (gemahlen)
  • ½ TL Paprika (gemahlen, mild)
  • ¼ TL Kreuzkümmel / Cumin (gemahlen)
Anleitung
  1. Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  2. Die Kichererbsen abspülen und auf Küchenpapier trocknen. Mit Öl und Meersalz vermischen. Ich finde, das geht in der Schüssel am besten.
  3. Dann auf einem mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.
  4. Und 20 Minuten rösten, gern ab und an durchrühren. In einer Schüssel die Gewürze (Chili, Paprika, Kreuzkümmel) mischen und die fertig gerösteten Kichererbsen mit den Gewürzen mischen. Eventuell mit Meersalz abschmecken.
  5. Kleiner Tipp: Noch warm schmecken sie am allerbesten... und dann kann man nicht mehr aufhören...

Lieblingssnack

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 60 = 61

Bewerte dieses Rezept: