Pizza

Nichts geht über selbstgemachte Pizza, sowohl der Teig als auch die Tomatensoße, (auch wenn auch ich manchmal zum Fertigprodukt greife ;-)). Und es geht auch eigentlich recht schnell. Ich verwende dabei meist die Rezepte aus Jamies Buch „Genial Italienisch“, ich habe es euch hier übrigens schon einmal verraten. Aber vor kurzem hatte ich eine Kinderhorde zum Abendessen da und es musste NOCH schneller gehen und ich wagte, was ich schon lange wagen wollte: Pizza mit Quark-Öl-Teig. Und ich muss euch sagen: EXPERIMENT GELUNGEN! Stellt euch also künftig ein kleines Paket Quark in den Kühlschrank und ihr seid für ein spontanes Pizza-Erlebnis gewappnet. Ich finde es wirklich fasznierend, wie nah der Geschmack von Quark-Öl-Teig dem Geschmack von Hefeteig kommt. Allerdings lässt sich der Teig viel schneller zubereiten und ist auch viel einfacher zu verarbeiten, weil er überhaupt nicht klebt. So muss man die Küche mit einem feinen Mehlstaub überziehen, wie es bei mir meist der Fall ist, wenn ich Pizza mit Hefeteig mache.

Pizza

Rezept Pizza mit Quark-Öl-Teig

Für 6 – 8 Mini-Pizzen, 25 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

150 g Magerquark

4 EL Olivenöl

250 g Mehl

1 TL Backpulver

1 gute Prise feines Meersalz

1 TL italienische getrocknete Kräuter alternativ Oregano und / oder Basilikum

1/2 TL feines Meersalz

100 g passierte Tomaten

2 EL Tomatenmark

1 Prise Rohrohzucker

Belag nach Wunsch! (Ich hatte gehobelte Zucchini und hauchdünn geschnittene Champignons auf meiner Pizza)

Zubereitung

Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Quark mit dem Öl glatt rühren. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und unter die Quarkmasse mischen. Der Teig sollte sich gut formen lassen. Nach Bedarf 3-4 EL Wasser zugeben. Den Teig in die gewünschten Größen teilen und zu dünnen Fladen formen.

Passierte Tomaten, Tomatenmark, getrocknete Kräuter, Salz und Zucker vermengen und auf den Fladen verteilen. Die Pizzen je nach Wunsch belegen und für ca. 8-10 Minuten in den Ofen. Am Besten auf einen Pizzastein, wenn ihr so etwas habt, das lohnt sich!!!

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Pizza

Pizza

Pizza

Pizza mit Quark-Öl-Teig
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Für selbst gebackene Pizza wie vom Italiener: Probiere dieses Rezept für Quark-Öl-Teig und Tomatensoße anstatt Hefeteig!
Zutaten
  • 150 g Magerquark
  • 4 EL Olivenöl
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 gute Prise feines Meersalz
  • 1 TL italienische getrocknete Kräuter alternativ Oregano und / oder Basilikum
  • ½ TL feines Meersalz
  • 100 g passierte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Rohrohzucker
  • Belag nach Wunsch! (Ich hatte gehobelte Zucchini und hauchdünn geschnittene Champignons auf meiner Pizza)
Anleitung
  1. Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen.
  2. Quark mit dem Öl glatt rühren.
  3. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und unter die Quarkmasse mischen. Der Teig sollte sich gut formen lassen. Nach Bedarf 3-4 EL Wasser zugeben.
  4. Den Teig in die gewünschten Größen teilen und zu dünnen Fladen formen.
  5. Passierte Tomaten, Tomatenmark, getrocknete Kräuter, Salz und Zucker vermengen und auf den Fladen verteilen.
  6. Die Pizzen je nach Wunsch belegen und für ca. 8-10 Minuten in den Ofen.
  7. Am Besten auf einen Pizzastein, wenn ihr so etwas habt, das lohnt sich!!!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 2

Bewerte dieses Rezept: