Zimtschnecke

Schnelle Zimtschnecke – das könnte ein Witz meiner Söhne sein! Wie kann eine Schnecke schnell sein? „Mama, was ist flüssiger als flüssig?“ Ich: „Keine Ahnung??“ Mein Sohn: „Na Hausaufgaben – die sind total überflüssig!“ Haha… kanntet ihr sicher schon, oder?

Meine Zimtschnecke geht übrigens wirklich schnell. Wie schon vor kurzem das Schokobrot, das eher ein Kuchen ist, stammt das Rezept aus dem lustigen Buch namens „Crazy Speedy Cakes*“ Hier ist die Basis ebenfalls eine Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal. Ich hatte nur noch eine Rolle, daher wurde meine spontane Zimtschnecke ganz klein. Ihr bestreicht den Teig einfach mit Butter und betreut ihn mit Zimt & Zucker, schneidet ihn in Streifen und rollt die Streifen aneinander. Macht Spaß und ist ganz einfach… Ihr könnt natürlich auch viele kleine Schnecken rollen, die mit einem Haps im Mund verschwinden. Dann verkürzt sich die Backzeit noch ein wenig.

Manchmal darf es einfach sein, finde ich. Oder wenn sich spontan Besuch anmeldet oder ihr eure Familie verwöhnen wollt. Wer es lieber selbstgebacken und etwas gesünder möchte. Kann mein Rezept für Zimtschnecken aus Quark-Ölteig nehmen. Hier kann man den Teig natürlich genauso als große Zimtschnecke wickeln. Schmeckt noch besser! Ihr habt also die Wahl!

Zimtschnecke

Rezept Zimtschnecke

Zubereitungszeit 30 Minuten, für 8 Stücke

Zutaten

50 g Butter

4 TL Zimtpulver

120 g brauner Zucker

3 Rollen Blätterteig

120 g Puderzucker

2 EL Ahornsirup

4 EL Milch

Zubereitung

Den Backofen auf 220°C vorheizen. Eine runde Backform (ca. 24 cm ø) mit Backpapier auslegen. Die Butter in der Mikrowelle oder in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen. Zimt und Zucker in einer kleinen Schüssel mischen. Die Blätterteige entrollen, mit Butter einstreichen und mit der Zuckermischung bestreuen. Teige längs in ca. 4 cm breite Streifen schneiden. Den ersten Streifen locker aufrollen und am Ende jeweils den nächsten anlegen, sodass eine große Zimtschnecke entsteht.
Die Zimtschnecke in die Backform legen und im heißen Ofen auf mittlerer Stufe ca. 20 Minuten backen. Inzwischen den Puderzucker mit Ahornsirup und nach und nach 3-4 Esslöffeln Milch verrühren, bis ein Zuckerguss entsteht. Die Zimtschnecke nach dem Backen in der Form leicht abkühlen lassen und anschließend mit dem Zuckerguss beträufeln. Kurz abkühlen lassen und am besten noch warm genießen!

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

*Wenn ihr mit diesem Partnerprogramm-Link bei Amazon bestellt, kostet euch das keinen Cent zusätzlich, ich erhalte einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Danke!

Zimtschnecke

Die schnelle Zimtschnecke – klingt kurios, ist aber so!!
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Die Zimtschnecke ist schnell gemacht: Innerhalb von knapp 30 Minuten ist dieses süßes Zimtvergnügen fertig. Lass es dir schmecken!
Zutaten
  • 50 g Butter
  • 4 TL Zimtpulver
  • 120 g brauner Zucker
  • 3 Rollen Blätterteig
  • 120 g Puderzucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 4 EL Milch
Anleitung
  1. Den Backofen auf 220°C vorheizen.
  2. Eine runde Backform (ca. 24 cm ø) mit Backpapier auslegen.
  3. Die Butter in der Mikrowelle oder in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen.
  4. Zimt und Zucker in einer kleinen Schüssel mischen.
  5. Die Blätterteige entrollen, mit Butter einstreichen und mit der Zuckermischung bestreuen. Teige längs in ca. 4 cm breite Streifen schneiden. Den ersten Streifen locker aufrollen und am Ende jeweils den nächsten anlegen, sodass eine große Zimtschnecke entsteht.
  6. Die Zimtschnecke in die Backform legen und im heißen Ofen auf mittlerer Stufe ca. 20 Minuten backen.
  7. Inzwischen den Puderzucker mit Ahornsirup nach und nach 3-4 Esslöffeln Milch verrühren, bis ein Zuckerguss entsteht.
  8. Die Zimtschnecke nach dem Backen in der Form leicht abkühlen lassen und anschließend mit dem Zuckerguss beträufeln.
  9. Kurz abkühlen lassen und am besten noch warm genießen!

Zimtschnecke

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 + 2 =

Bewerte dieses Rezept: