Burger und Ketchup

Wieder eine Woche um und natürlich waren auch in dieser Woche die ELBCUISINE-KIDS angesagt. Diesmal drehte sich alles um „Gesunden Ketchup“ also Ketchup ohne Zucker und Mini-Burger. Das Rezept vom „Gesunden Ketchup“ stammt aus einem Ferienkochkurs meines Sohnes bei den Kleinen Kochmützen. Es ist wirklich genial!!! Da ich nur einen Herd zum Kochen zur Verfügung habe (ich habe ja schon das letzte Mal gejammert…!) habe ich mit den Kids noch die Mini-Burger gemacht. Das einfache aber grandiose Rezept habe ich aus diesem tollen Blog. Allerding ist das Rezept für die Frikadellen nicht aus diesem Blog. Es ist in Anlehnung an ein Jamie Oliver-Rezept entstanden, er hatte die tolle Idee mit den Crackern in den Frikadellen statt Semmelbrösel. Das schmeckt wirklich phantatisch…

Burger und Ketchup

Rezept Gesunder Ketchup

15 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

1 kleiner Apfel

1 Zwiebel

125 g Tomatenmark

1 Msp Zimt

1 Msp Curry

1/2 TL Salz

evtl. etwas Honig

Zubereitung

Apfel vierteln, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Zwiebel und das Messer mit Wasser befeuchten, dann tränen die Augen nicht. Apfel und Zwiebel in wenig Wasser ca. 5-10 Minuten weich kochen. Das Wasser abgießen und Äpfel und Zwiebeln pürieren. Tomatenmark unterrühren und mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Wenn der Apfel zu sauer ist, kann man mit ein wenig Honig den Geschmack abrunden. Das fertige Ketchup in ein mit heißem Wasser ausgespültes Glas füllen. Im Kühlschrank beträgt die Haltbarkeit 4 Wochen.

ELBCUISINE-KIDS – Gesunder Ketchup
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Burger und Ketchup heißt nicht unbedingt ungesund: Mit diesem leckeren und gesunden Ketchup schmecken die Miniburger gleich noch viel leckerer.
Zutaten
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 125 g Tomatenmark
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Msp Curry
  • ½ TL Salz
  • evtl. etwas Honig
Anleitung
  1. Apfel vierteln, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Zwiebel und das Messer mit Wasser befeuchten, dann tränen die Augen nicht.
  3. Apfel und Zwiebel in wenig Wasser ca. 5-10 Minuten weich kochen. Das Wasser abgießen und Äpfel und Zwiebeln pürieren.
  4. Tomatenmark unterrühren und mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Wenn der Apfel zu sauer ist, kann man mit ein wenig Honig den Geschmack abrunden.
  5. Das fertige Ketchup in ein mit heißem Wasser ausgespültes Glas füllen. Im Kühlschrank beträgt die Haltbarkeit 4 Wochen.

Burger und Ketchup

Rezept Mini-Burger

für 3-4 Personen / 30 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

1 Rolle Aufbackbrötchenteig (Knack-und-Back o.ä.)

ca. 8 Cracker

ca. 400 g Hackfleisch

1-2 TL Senf (gern Honigsenf, er ist milder)

1 Ei

ca. 1 EL Petersilie klein geschnitten

Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

½ Gurke nach Belieben geschält

1 Tomate

Ketchup

Zubereitung

Jedes Aufbackbrötchen wird in 2 Teile geteilt und zu Kugeln geformt. Diese werden bei 180 Grad für ca. 10 Minuten hellbraun gebacken. Die Cracker zerbröseln. Die Brösel mit Hackfleisch, Senf, Ei, Petersilie und je einer kräftigen Prise Salz und Pfeffer verkneten, daraus kleine Kugeln formen und braten. Die Tomate und die Gurke in dünne Scheiben schneiden. Die abgekühlten Brötchen durchschneiden und mit je einer kleinen Frikadelle und einer Gurken- und / oder eine Tomatenscheibe belegt und mit etwas Ketchup bestrichen. Für das schönere Aussehen mit einem Stick fixieren.

Ein herzliches Dankeschön an Tina, die mich in dieser Stunde auch fotografisch unterstützte!!!

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Burger und Ketchup

Burger und Ketchup

Hier könnt ihr das Rezept als PDF oder zum Ausdrucken herunterladen:

ELBCUISINE_Rezept_Mini_Burger

ELBCUISINE_Rezept_Gesunder_Ketchup

ELBCUISINE-KIDS – Mini-Burger
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Burger und Ketchup heißt nicht unbedingt ungesund: Mit diesem leckeren und gesunden Ketchup schmecken die Miniburger gleich noch viel leckerer.
Zutaten
  • 1 Rolle Aufbackbrötchenteig (Knack-und-Back o.ä.)
  • ca. 8 Cracker
  • ca. 400 g Hackfleisch
  • 1-2 TL Senf (gern Honigsenf, er ist milder)
  • 1 Ei
  • ca. 1 EL Petersilie klein geschnitten
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Gurke nach Belieben geschält
  • 1 Tomate
  • Ketchup
Anleitung
  1. Jedes Aufbackbrötchen wird in 2 Teile geteilt und zu Kugeln geformt. Diese werden bei 180 Grad für ca. 10 Minuten hellbraun gebacken.
  2. Die Cracker zerbröseln. Die Brösel mit Hackfleisch, Senf, Ei, Petersilie und je einer kräftigen Prise Salz und Pfeffer verkneten, daraus kleine Kugeln formen und braten. Die Tomate und die Gurke in dünne Scheiben schneiden. Die abgekühlten Brötchen durchschneiden und mit je einer kleinen Frikadelle und einer Gurken- und / oder eine Tomatenscheibe belegt und mit etwas Ketchup bestrichen. Für das schönere Aussehen mit einem Stick fixieren.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WC Captcha 19 + = 29

Bewerte dieses Rezept: