gefuellteBroetchen

Eine geniale Idee, Brötchen einfach mit leckeren Köstlichkeiten zu füllen! Das sieht super aus und lässt sich einfach essen. Ich bin immer auf der Suche nach raffinierten, aber einfachen und schnellen Snacks. Für Freitags abends, wenn’s etwas Besonderes zur Einstimmung aufs Wochenende sein darf oder für mittags am Wochenenende, wo es etwas kleines Pikantes sein soll, denn nach einem ausgiebigen späten Frühstück wird erst am Abend wieder gekocht oder gegrillt. Am meisten begeistert mich an diesen gefüllten Brötchen allerdings, dass ich sie ohne großen Aufwand gleichzeitig für meine Männer mit Fleisch und für mich vegan füllen kann. Ein leckeres Essen, das alle begeistert.

Ihr könnt die Brötchen natürlich auch wunderbar auf jede Feier mitnehmen… ;-) Und wer eine aufwendigere Variante der Füllung sucht, wird hier fündig. Die Idee für die köstlichen Brötchen habe ich übrigens von den schönen Videos von BRIGITTE mit Nicole Just.

gefuellteBroetchen

Rezept Lecker gefüllte Brötchen

15 Minuten Zubereitungszeit, 20 Minuten Backzeit

Zutaten

Bei den Mengenangaben kann ich euch heute leider nur grobe Angaben machen, es kommt auf eure Brötchen und euren Hunger an. Ich habe das Rezept mit Knack-und-Back-Brötchen gemacht, noch leckerer ist es bestimmt mit selbstgemachten Brötchen. Die Brötchen sollte man dann etwas heller backen, abkühlen lassen, füllen und erneut backen. Alterativ funktionieren natürlich auch gekaufte Brötchen.

1 Rolle Knack-und-Back-Brötchen

2 – 3 Frühlingszwiebeln

1 – 2 Saure Gurken

1 – 2 Tomaten – wer mag

2 – 3 Zweige Basilikum – wer mag

Fleischvariante:

ca. 150 g geriebenen Mozzarella aus der Tüte

ca. 200 g Mett (also gewürztes Hackfleisch)

Vegane Variante:

100 g Tofu

1-2 EL Sojasoße

2 EL Sojamilch

1-2 TL Hefeflocken

Zubereitung

Die Brötchen, wie oben beschrieben, nur hell backen, abkühlen lassen. Oben abschneiden und die Füllung rausholen (anderweitig verwenden, zum Beispiel rösten und als Croutons auf Salat). Tomaten und Gurken klein würfeln.

Für die Fleischvariante Mett krümelig anbraten. Nun die Brötchen einfach mit Tomaten, Gurken, Hackfleisch, Käse, evtl. Basilikum und Frühlingszwiebeln füllen.

Für die vegane Variante: Den Tofu in einer Pfanne ohne fett rösten und ganz am Schluss mit Sojasoße abschlöschen. Dann mit klein geschittenen Gurken, Tomaten und etwas Sojamilch und Hefeflocken mischen, eventuell noch Basilikum und Frühlingszwiebeln dazu und nun die Brötchen damit füllen.

Alle Brötchen im Ofen noch 15-20 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

gefuellteBroetchen

ELCUISINE_gefuellteBroetchen_ganz_näher

Gewinnspiel zu meinem Blog-Geburtstag

Ganz ganz ganz lieben Dank für die vielen unglaublich netten und wunderschönen Kommentare! Da bekomme ich sofort Lust aufs Bloggen, wenn ich weiß, das liest auch jemand gern ;-) Am Liebsten hätte ich euch alle mit Preisen erfreut. Aber nun lüfte ich das Geheimnis, gewonnen haben:

Sabine (GUAfair), Jenny (GUAfair), Susanne (BiteBox), Lisa (Red Simon), Björn (räder Brettchen), Michaela (BiteBox), Sabrina (Reishunger), Katrin (BiteBox), Nina (GUAfair), und Anne (räder Pfeffermühle). HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Soweit es möglich war, erfülle ich die jeweiligen Wünsche, die Mails gehen parallel raus…

Lecker gefüllte Brötchen
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Fleischliebhaber & Veganer kommen so gleichermaßen auf ihre Kosten: mit Käse & Mett oder Tofu & Sojasoße, diese Brötchen werden alle lieben! Ausprobieren!
Zutaten
  • 1 Rolle Knack-und-Back-Brötchen
  • 2 – 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 – 2 Saure Gurken
  • 1 – 2 Tomaten – wer mag –
  • 2 – 3 Zweige Basilikum – wer mag –
  • Fleischvariante:
  • ca. 150 g geriebenen Mozzarella aus der Tüte
  • ca. 200 g Mett (also gewürztes Hackfleisch)
  • Vegane Variante:
  • 100 g Tofu
  • 1-2 EL Sojasoße
  • 2 EL Sojamilch
  • 1-2 TL Hefeflocken
Anleitung
  1. Die Brötchen, wie oben beschrieben, nur hell backen, abkühlen lassen.
  2. Oben abschneiden und die Füllung rausholen (anderweitig verwenden, zum Beispiel rösten und als Croutons auf Salat).
  3. Tomaten und Gurken klein würfeln.
  4. Für die Fleischvariante Mett krümelig anbraten.
  5. Nun die Brötchen einfach mit Tomaten, Gurken, Hackfleisch, Käse, evtl. Basilikum und Frühlingszwiebeln füllen.
  6. Für die vegane Variante: Den Tofu in einer Pfanne ohne fett rösten und ganz am Schluss mit Sojasoße abschlöschen.
  7. Dann mit klein geschittenen Gurken, Tomaten und etwas Sojamilch und Hefeflocken mischen, eventuell noch Basilikum und Frühlingszwiebeln dazu und nun die Brötchen damit füllen.
  8. Alle Brötchen im Ofen noch 15-20 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 4 =

Bewerte dieses Rezept: