Dessert

Einen Kuchen als Dessert und dazu noch eisgekühlt – das klassische Tiramisu in ganz neuer Form. Tiramisu ist eigentlich immer köstlich. Als Semifreddo wirkt es leichter und frischer. Wir grillen sehr gern mit Freunden und zum Abschluss gibt es immer ein leckeres Dessert. Als ich dieses Dessert in einem Kochbuch in der Bücherei entdeckte, war klar, welches Dessert es zum nächsten Grillabend geben würde! Man kann das Semifreddo morgens oder schon einen Tag vorher vorbereiten, das ist sehr entspannt. Es sollte dann aber vor dem Verzehr mindestens eine halbe Stunde antauen, damit sich der leckere Geschmack voll entfalten kann. Das Dessert passt ganz wunderbar zum Espresso. Der Abend war übrigens richtig gelungen, wir haben super viel gelacht! Ob das wohl am Dessert lag? Bestimmt!!

Dessert

Rezept Tiramisu-Semifreddo

45 Minuten Zubereitungszeit plus 4 Stunden Kühlzeit, für 6-8 Personen

Zutaten

3 Eier

60 g Zucker

200 ml Sahne

200 g Mascarpone

150 ml Amaretto

18 Löffelbiskuits

ca. 100 ml Espressso

Kakaopulver

Zubereitung

Eier trennen. Die Eiweiß mit der Hälfte des Zucker steif schlagen. Die Eigelbe mit der anderen Hälfte des Zuckers cremig aufschlagen. Die Sahne steif schlagen. Den Mascarpone mit 100 ml Amaretto glattrühren. Espresso kochen und abkühlen. Mascarponecreme unter die Eigelbmasse heben, die Sahne und die Eiweißmassse ebenfalls unterheben. Die Kastenkuchenform mit Klarsichtfolie auskleiden. Etwas von der Creme auf dem Boden verteilen. 50 ml Amaretto mit dem Espresso verrühren. Die Löffelbiskuits in den Amaretto-Espresso tauchen und auf die Creme legen. Eine zweite Schicht Creme darüber verteilen und diesen Vorgang wiederholen. Dann 3-4 Stunden im Froster kühlen. Vor dem Servieren stürzen und mit Kakaopulver bestäuben.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Dessert

Tiramisu-Semifreddo
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamtzeit
 
Ein besonderes Tiramisu-Rezept als Semifreddo. Es ist einfach und schnell vorzubereiten. Teste das perfekte Party-Dessert!
Zutaten
  • 3 Eier
  • 60 g Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 200 g Mascarpone
  • 150 ml Amaretto
  • 18 Löffelbiskuits
  • ca. 100 ml Espressso
  • Kakaopulver
Anleitung
  1. Eier trennen.
  2. Das Eiweiß mit der Hälfte des Zucker steif schlagen. Die Eigelbe mit der anderen Hälfte des Zuckers cremig aufschlagen. Die Sahne steif schlagen.
  3. Den Mascarpone mit 100 ml Amaretto glattrühren. Espresso kochen und abkühlen. Mascarponecreme unter die Eigelbmasse heben, die Sahne und die Eiweißmassse ebenfalls unterheben.
  4. Die Kastenkuchenform mit Klarsichtfolie auskleiden. Etwas von der Creme auf dem Boden verteilen.
  5. ml Amaretto mit dem Espresso verrühren. Die Löffelbiskuits in den Amaretto-Espresso tauchen und auf die Creme legen. Eine zweite Schicht Creme darüber verteilen und diesen Vorgang wiederholen.
  6. Dann 3-4 Stunden im Froster kühlen. Vor dem Servieren stürzen und mit Kakaopulver bestäuben.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 20 = 21

Bewerte dieses Rezept: