Creme brulee Vanille

Verwöhne dich mit diesem supereinfachen köstlichen Dessert: Crème brûlée! Ich liebe diese vanillige Crème sehr, klassisch mit Eigelb braucht sie schon ein wenig Zeit und nach meinem Veganuary sind Eier bei mir gerade nicht angesagt. Eine Variante ohne Sahne und Eier konnte ich mir kaum vorstellen und Tofu ist auch nicht mein Fall! Es geht aber viel einfacher mit Kokosmilch und Hafersahne – wirklich gelingsicher. Schade nur, dass die ersten Ergebnisse direkt von Mann und Sohn, denen ich erst im zweiten Schritt verraten habe, dass es eine vegane Variante ist, weggeschlemmt wurden…. Aber kein Problem, es geht so fix, da mache ich mir doch schnell eine neue himmlische Crème brûlée!

Creme brulee von oben

Crème brûlée – der Dessertklassiker

Hhhhm Crème brûlée ist echtes Soulfood oder Comfort Food, was nicht nur von den unterschiedlichen Konsistenzen kommt mit der zarten vanilligen Crème in Verbindung mit der zarten knackigen Zuckerschicht. Die Vanillecreme ist einfach etwas ganz Besonderes, nicht zu vergleichen mit einem Pudding. Bereitet man sie klassisch zu mit Sahne und Eigelb, bleibt es immer spannend, ob beim Abkühlen die richtige Konsistenz entsteht, nicht zu flüssig und nicht zu fest.

Crème brûlée – Rezepte einfach und schnell

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten, die gelingsicher, einfach und schnell funktionieren. Alle Varianten sind erlaubt, ob mit Joghurt und kreativ als Orangen-Crème Brûlée. Wie wäre es mit einer Variante ohne Eigelb? Noch einfacher ist allerdings die vegane Variante und mit Kokosmilch und pflanzlicher Sahne auch gesünder. Das Rezept klingt, als wäre es einfach ein Pudding, aber durch die Kokosmilich und die pflanzliche Sahne wird sie richtig schön cremig. Sie schmeckt auch keinesfalls zu sehr nach Kokos. Hier nimmt die Kokosmilch das Vanille-Aroma auf und stellt es in den Vordergrund. Es ist wirklich das perfekte Rezept!

Creme brulee Nahaufnahme

Rezept Crème brûlée – vegan

Zubereitungszeit 30 Minuten, für 4 Personen

Zutaten

400 ml Kokosmilch

1 P Puddingpulver Vanille

250 ml vegane Sahne (ich hatte Hafersahne)

3 EL Zucker

Mark einer Vanilleschote

Brauner Zucker zum Flambieren

Zubereitung

50 ml Kokosmilch mit dem Puddingpulver mischen. In einem Topf die restliche Kokosmilch mit Hafersahne (oder anderer Pflanzensahne), Zucker und Vanillemark der Schote aufkochen. Den Kokosmilch-Pudding-Mix untermischen, kurz aufkochen. Die Masse mit dem Schneebesen rühren, bis sie fester wird. Die Crème auf Schalen verteilen, mit Zucker bestreuen und mit dem Flambierbrenner karamellisieren.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN


Crème brûlée – einfach, köstlich und vegan
 
Zutaten
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 P Puddingpulver Vanille
  • 250 ml vegane Sahne (ich hatte Hafersahne
  • 3 EL Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • Brauner Zucker zum Flambieren
Anleitung
  1. Zuerst 50 ml Kokosmilch mit dem Puddingpulver mischen, zur Seite stellen.
  2. In einem Topf die restliche Kokosmilch mit Sojasahne (oder anderer Pflanzensahne), Zucker und Vanillemark aufkochen.
  3. Den Kokosmilch-Pudding-Mix untermischen, aufkochen. Die Masse mit dem Schneebesen rühren, bis sie fester wird.
  4. Die Crème auf Schalen verteilen, mit Zucker bestreuen und mit dem Flambierbrenner karamellisieren.

vegane Creme Brulee Pin

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WC Captcha 53 + = 59

Bewerte dieses Rezept: